U20-ZEHNKÄMPFER MIT MEDAILLENHOFFNUNGEN ZUR DM

TSV BAYER LEVERKUSEN

LEVERKUSEN. Ohne den U20-EM-Sechsten Maximilian Kluth tritt der TSV Bayer 04 Leverkusen am Wochenende bei den Jugend-Mehrkampfmeisterschaften in Ulm an. Dennoch macht sich die Zehnkampf-Mannschaft Hoffnungen auf Edelmetall.

NRW-Meister Henri Schlund steht an sechster Stelle der Meldeliste und hat noch Luft nach oben. Denn obwohl er sich vor Monatsfrist bei seinem bislang besten Zehnkampf in Bad Qeynhausen um 48 auf 7.006 Punkte verbesserte, scheint der Schützling von Stefan Press in etlichen Disziplinen noch nicht ausgereizt. Andererseits ist davon auszugehen, dass ihm sein Teamgefährte Nils Laserich im Nacken sitzen wird. Der NRW-Vize-Meister, der in Bad Oeynhausen über weite Teile geführt hatte, ist in der Meldeliste an siebter Stelle notiert. Um den dritten Mannschaftsplatz kämpfen Lasse Kriegeskotte und Paul Grünewald.

Pauline Hillebrand, vor zwei Jahren Deutsche U16-Meisterin im Mehrkampf, reist im Siebenkampf der U18 als Sechste an. Hier ist auch Lilliet Schreurs (alle TSV Bayer 04 Leverkusen), auf NRW-Ebene Sechste, am Start.