SEMESTERSTART IM HSZ

Die Wintersportangebote, Extratouren und Neues zum geplanten Neubau

AACHEN. Das Wintersemester startet am 7. Oktober. Und somit auch wieder die Wintersportangebote des Hochschulsportzentrums der RWTH (HSZ). Anlässlich des Semesterstarts stellt das HSZ am 9. Oktober um 11 Uhr sein neues Programm in einem Pressegespräch vor.

Es ist wieder soweit und der Anmeldestart für die Sportkurse des Hochschulsportzentrums, dem größten Sportanbieter der Region, haben am 01.10.19 begonnen. Auch dieses Jahr wird, wie in den Jahren zuvor, eine große Nachfrage erwartet, denn als Ausgleich zum Unialltag ist das vielfältige Kursangebot nach wie vor sehr beliebt.

Anstelle der Wasserportarten werden nun die Wintersport- Extratouren von HSZ angeboten. Wieder im Programm sind also: Ski- und Snowboardfahren und vieles mehr. Die Extratouren sind ein Sonderangebot des HSZ, bei denen in Kooperation mit den Hochschulsporteinrichtungen der Städte Hamburg, Kiel, Köln und Lübeck spannende Sportexkursionen organisiert werden. Dabei haben Studierende die Möglichkeit neben und beim Sport Studierende anderer Hochschulstandorte kennenzulernen und sich auszutauschen.

Neben dem regulären Sportangeboten finden im Wintersemester wie in jedem Jahr auch wieder spannende Events des Hochschulsports statt. Highlights des Wintersemesters sind der Galaball, der Eishockey-Unicup, sowie die Hochschulsportshow.

Hinter den Kulissen des HSZ wird weiterhin am Ausbau der Sportstätten gearbeitet. Um die steigende Nachfrage am Hochschulsport bewältigen zu können ist ein Abriss und Neubau der Sporthalle am Königshügel in Planung. Damit während der Bauzeit auch weiterhin Sportkurse stattfinden können, wird an Plänen für eine Interimslösung für die Bauzeit gearbeitet.