SNOW TREX VERLIEREN ERSTES HEIMSPIEL

Im ersten Heimspiel der Saison unterlagen die Zweitliga- Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln in einer spannenden FÜNF-Satz-Partie dem VC Allbau Essen mit 2:3 (25:19, 21:25, 18:25, 25:9, 5:15).

Erstes Heimspiel endet mit 2:3 Niederlage der Kölnerinnen (Foto: Martin Miseré)

KÖLN. Bereits im ersten Satz zeigten die Kölnerinnen eine deutliche Leistungssteigerung zum letzten Spiel gegen Hamburg und konnten diesen somit mit 25:19 für sich entscheiden. Im zweiten und dritten Durchgang hatten die Essenerinnen die Nase vorne und konnten vor allem mit starken Angriffen punkten. Doch die Mädels vom Team DSHS SnowTrex Köln ließen die Köpfe nicht hängen. Im Gegenteil: Mit einer starken Mannschaftsleistung und der Unterstützung der zahlreich erschienenen Fans gelang es, den vierten Satz souverän mit 25:9 zu gewinnen. „Vor allem im ersten und vierten Satz haben wir schönen Volleyball gespielt, worauf wir auf jeden Fall aufbauen können.

Es ist nicht dramatisch, dass wir die anderen Sätze im Stress verloren haben- wir wissen, woran es liegt und woran wir im Training arbeiten müssen“, blickt Jimmy Czimek trotz Niederlage positiv auf das Spiel zurück. Die Chance, einen Sieg vor heimischem Publikum einzufahren, besteht nächstes Wochenende direkt zweimal gegen die beiden Berliner Mannschaften.

Was den Spielerinnen an diesem ersten Heimspiel am besten gefallen hat? Franziska Kalde gibt die Antwort: „Das Schönste war es, nach eineinhalb Jahren wieder in unserer Halle vor Zuschauern spielen zu dürfen, die bei jedem Punkt mitgefiebert und uns durch die fünf Sätze gepusht haben. Danke an unser Helferteam und die Zuschauer, dass sie uns wieder diese Heimspielatmosphäre in Halle 22 gezaubert haben.“

MVP VC Allbau Essen: Sandra Ferger
MVB DSHS SnowTrex Köln: Viola Torliene