DSHS SNOW TREX GEWINNEN AUFTAKT-KRIMI

DSHS Snowtrex gewinnt zum Saisonauftakt Fünf-Satz-Krimi gegen den RC Sorpesee

KÖLN. Die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS Snowtrex Köln konnten ihr erstes Saisonspiel beim RC Sorpesee nach zweieinhalb Stunden mit 3:2 (24:26, 33:31, 25:18, 20:25, 15:8) für sich entscheiden.

Dass es das erste Saisonspiel des Teams DSHS Snowtrex war, wurde vor allem zu Beginn des ersten Satzes deutlich: Die Kölnerinnen, die an diesem Spieltag auf ihre Kapitänin Viola Torliene verzichten mussten, lagen aufgrund von Annahmeproblemen schnell mit 0:5 Punkten hinten. Diesen Rückstand konnte das Team im Laufe des Satzes allerdings aufholen, sodass am Ende des ersten Durchgangs sogar die Chance zum Satzgewinn vorhanden war. Dass der RC Sorpesee diesen Satzball abwehren konnte, lag Trainer Jimmy Czimek zufolge auch daran, dass das Team im Gegensatz zu seinen Schützlingen schon zwei Ligaspiele absolviert hat und dadurch mehr Erfahrung aufweisen konnte. Der zweite Durchgang begann auf Augenhöhe, jedoch fehlte ab Mitte des Satzes auf Seite der Kölnerinnen die Durchschlagskraft im Angriff, sodass die Gegnerinnen in Führung gingen. Mit der Einwechslung von Julia Van den Berghen kam neue Energie in das Team DSHS Snowtrex Köln, was dazu führte, dass es den zweiten Satz nach zahlreichen Satzbällen auf beiden Seiten mit 33:31 für sich entscheiden konnte.

martin misere HQ 8988 1 - DSHS SNOW TREX GEWINNEN AUFTAKT-KRIMI
Das Team DSHS Snowtrex Köln bringt seinen ersten Saisonsieg nach Hause

Nachdem die Kölnerinnen diesen spannenden Durchgang erfolgreich beendet haben, fiel der dritte Satz leichter und konnte mit 25:18 gewonnen werden, was unter anderem an Julia Van den Berghens Unterstützung in der Annahme und mehr Durchschlagskraft im Angriff lag. Im vierten Satz konnte das Team von Trainer Jimmy Czimek zwischenzeitlich einen Vorsprung von drei Punkten verzeichnen, allerdings merkte man ab der Mitte des Satzes, dass das Team sich am Anfang der Saison befindet und sich in einigen Aspekten noch finden muss. Trotzdem sind die Domstädterinnen mutig geblieben und haben vor allem mit dem hohen Ball über die Mitte viele Punkte erzielt. Die Gastgeberinnen vom RC Sorpesee konnten den Satz mit der Unterstützung des lautstarken Publikums dennoch für sich entscheiden, sodass es in den fünften und somit entscheidenden Satz der Partie ging. Die Spielerinnen vom Team DSHS Snowtrex Köln mobilisierten ihre gesamten Kräfte und gewannen den letzten Durchgang, in dem sie vor allem mit druckvollen Aufschlägen punkteten, souverän mit 15:8. Somit konnten die Kölnerinnen nach dem vergangenen Samstag, an dem ein Großteil des Teams erstmals vor Publikum in der zweiten Liga spielte, zwei Punkte auf ihrem Konto verbuchen.

„Es war das erwartet schwere erste Spiel, in dem wir vor allem in den ersten Stresssituationen den Kürzeren gezogen haben. Im Verlauf des Spiels konnten wir jedoch zunehmend unseren Rhythmus finden. Positiv war vor allem, dass wir uns nach jedem Rückschlag zurückgekämpft haben und schnell wieder präsent waren“, resümiert Jimmy Czimek den Saisonauftakt.

Mittelblockerin Leonie Wienkämper blickt zufrieden auf das erste Saisonspiel zurück: „Es war zunächst etwas ungewohnt, nach der Coronasaison vor so vielen Zuschauern zu spielen. Ich bin stolz darauf, dass wir durchgehend super gekämpft und unsere gute Stimmung auch bei Rückschlägen beibehalten haben.“Das gesamte Team vom DSHS Snowtrex Köln wünscht der Spielerin Kim Spreyer vom RC Sorpesee, die sich im ersten Satz eine Knieverletzung zugezogen hat, gute Besserung.

MVP RC Sorpesee: Nicole Freiburg
MVP DSHS Snowtrex Köln: Franziska Kalde