VIOLA TORLIENE NEUE KAPITÄNIN BEIM TEAM DSHS SNOW TREX

Führen das Kölner Team auf und neben dem Spielfeld: Die neue Kapitänin Viola Torliene und Trainer Jimmy Czimek (Foto: Martin Miseré)

KÖLN. In der kommenden Spielzeit wird Viola Torliene die neue Kapitänin bei den Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln. Sie beerbt Pia Weiand, die die Kölnerinnen fünf Spielzeiten als Spielführerin aufs Feld führte.

Viola Torliene geht mittlerweile in ihre siebte Saison bei den Domstädterinnen. Die Mittelblockerin startete in ihrer zweiten Spielzeit durch und entwickelte sich schnell zur Stammspielerin. Sieben MVP-Medaillen in der ersten Meistersaison 2016/17 und zehn MVP-Medaillen, davon acht goldene, in der Meistersaison 2017/18 zeigen, dass auch die gegnerischen Trainer die Leistung der Kölner Hauptangreiferin wahrgenommen haben.

Ich freue mich über dieses Amt, denke aber nicht, dass sich dadurch etwas an unserem Mannschaftsgefüge ändern wird. Ich hoffe, dass ich Pia eine gute Nachfolgerin sein werde und dass alles bei uns im Team so rund weiterlaufen wird wie in den letzten Jahren“, so Kölns neue Spielführerin Viola Torliene, die auch in der kommenden Saison mit der Trikotnummer 14 auflaufen wird – dann nur mit einem Kapitäns-Strich unter der Nummer.

„Es ist schön, dass Viola meiner Bitte, das Kapitänsamt zu übernehmen, ohne zu Zögern nachgekommen ist. Sie wird das Amt hervorragend ausfüllen – da bin ich mir sicher, denn sie hat Pia in den letzten Jahren immer schon unterstützt“, begründet der Kölner Trainer Jimmy Czimek seine Wahl. Unter Pia Weiand, die diese Rolle in den letzten Jahren exzellent ausgefüllt hat, konnten die DSHS-Volleyballerinnen zweimal die Meisterschaft und im letzten Jahr Bronze erringen. In Erinnerung an Pia wird in der kommenden Saison auch keine Spielerin mit „ihrer“ Trikotnummer 10 auflaufen.