TURNIERINNEN SCHAFFEN DEN AUFSTIEG

BERGHEIM-QUADRATH. Die Spannung vor dem dritten Wettkampftag des Rheinischen Turnerbundes in Kamp-Lintort war groß. Die Mannschaft des 1. FC Quadrath-Ichendorf stand punktgleich mit dem Team des Haaner TB auf dem zweiten Tabellenplatz der Landesliga 4.

Die ersten beiden Mannschaften steigen am Ende des Saison in die nächsthöhere Liga, die Landesliga 3, auf. Die Quadrath-Ichendorfer Riege mit Lorena Wachendorf, Paula Großmann, Kimberly Otto, Alicia Joo, Lilly Wilbertz, Zita Artzinger-Bolten, Melina Müller, Lotta Gehrke und Hannah Grabowitz startete mit dem Sprung in den Wettbewerb. Die Bergheimerinnen wurden streng bewertet und waren von dem Ergebnis enttäuscht. Umso entschlossener gingen sie dann an das nächste Gerät, den Stufenbarren, und erzielten mit souveränen Vorstellungen Höchstpunktzahlen. Am nächsten Gerät machte der „Zitterbalken“ seinem Ruf wieder einmal alle Ehre. Der Tabellenzweite musste gleich drei Abstiege verkraften, sammelte danach aber am Boden wieder wertvolle Punkte.

Im Gesamtergebnis behielten die Quadrather Mädchen in der Landesliga 4 den zweiten Platz und haben somit den Aufstieg geschafft. In der Einzelwertung erturnten sich Lorena Wachendorf und Zita Artzinger-Bolten in dieser Saison dritte Plätze im Sprung. Alicia Joo schloß die Wettbewerbe als Dritte am Boden ab. Um auch in der höheren Klasse erfolgreich zu sein, wollen die Turnerinnen mit ihrenTrainerinnen Anja Wollenschein und Shirin Gaef nun an neuen Übungen arbeiten.