PULHEIMER TRIATHLET SIEGT BEIM IRONMAN IN ZELL AM SEE

Triathleth Hagen Bierlich, Pulheimer SC

PULHEIM. Am vergangenen Wochenende zeigte sich der 25-jährige Hagen Bierlich einmal mehr in Top-Form. Beim Ironman 70.3 in Zell am See konnte er sich als jüngster Teilnehmer der Altersklasse 25 bis 29 Jahre gegen sämtliche Konkurrenten durchsetzen und als Erster die Ziellinie überqueren. Im Gesamtfeld von über 2500 Teilnehmern bedeutete dies einen ausgezeichneten 19. Rang. 

Die 1,9 km lange Schwimmstrecke im Zeller See legte Bierlich in 28:44 Minuten zurück und benötigte für die 90 Kilometer auf dem Rad, die als Highlight einen 14 km langen Anstieg hatten, 2:19:13 Stunden. Stärkste Disziplin des Pulheimers war einmal mehr die Laufstrecke. Für den abschließenden profilierten Halbmarathon benötigte Hagen Bierlich 1:20 Stunden und war damit einer der stärksten Läufer im Gesamtfeld. 

Für Aufmerksamkeit hatte er bereits beim Ironman 70.3. im Kraichgau Anfang Juni gesorgt, als er sich als Dritter seiner Alterklasse einen Startplatz für die Ironman 70.3-WM in Nizza sicherte. Diesen wollte er nicht annehmen, da er sich bereits für einen Start in Österreich entschieden hatte. Der Altersklassensieg in Zell am See bescherte ihm nun einen Startplatz bei der WM 2020 in Neuseeland, den er jedoch aus Kostengründen nicht annehmen kann. 

Die jüngsten Erfolge hat er vor allem dem Leistungssprung auf dem Rad zu verdanken. Seine Laufstärke konnte er bereits mit Siegen bei diversen Volksläufen und vor allem durch seinen elften Platz beim letztjährigen Köln-Marathon beweisen, den er in 2:35 Stunden absolvierte.

Abschluss der laufenden Triathlon-Saison wird für den studierten Sportwissenschaftler der Ironman Barcelona Anfang Oktober sein.