DAS DUO BOLL / FRANZISKA VERZICHTET

MÜNCHEN. Während in der Rudi-Sedlmayer-Halle in München die ersten Profis das Training heute aufnahmen, wurden unweit im Leonard City South Hotel die Qualifikationen der Einzel- und Doppelwettbewerbe ausgelost. Annett Kaufmann hat eine lösbare Gruppe erwischt, Sabine Winter und Benedikt Duda treffen in der Runde der Besten 32 auf ein italienisches Duo. Ihre Meldung zurückziehen musste kurzfristig das „Odenwald-Duo“ Timo Boll (Borussia Düsseldorf) und Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), die auch in der Qualifikation antreten hätten müssen. „Die Geburt des ersten Kindes von Patrick und seiner Ehefrau Frida steht unmittelbar bevor. Man kann leider nicht genau sagen, wann es soweit ist. Weil sich bis jetzt noch nichts getan hat, wird es nun leider zu eng, um am Samstag sicher zur Doppel-Quali antreten zu können. Daher haben die beiden gemeinsam mit dem Trainerteam schweren Herzens entschieden, auf das Doppel zu verzichten“, sagte Simone Hinz, die Pressesprecherin des Deutschen Tischtennis-Bundes.

Der frisch gebackenen U19-Europameisterin Annett Kaufmann wurde mit Elisavet Terpou aus Griechenland und Avameri Airi aus Estland die Nummern 78 und 84 der Setzliste zugelost – eine lösbare Aufgabe für die 16-jährige Nachwuchshoffnung des SV Böblingen bei ihrem EM-Einzel-Debüt. „Ich habe gegen beide noch nicht gespielt, weiß aber dass die Estin lange Noppen spielt. Ich werde locker und offen an den Tisch gehen“, sagt Kaufmann. Franziska Schreiner spielt gegen die in der Gruppe an Eins gesetzte Yilmaz Ozge aus der Türkei, die Nummer 190 der Welt und 55 der Setzliste. In der Vierergruppe trifft die Langstädterin außerdem auf Marija Gnjatic aus Bosnien und Herzegowina und Alexandra Chiriacova aus Moldawien. Beide stehen auf Position 96 ganz am Ende der Setzliste der Europameisterschaften. „Ich kenne aus meiner Gruppe nur Yilmaz. Sie ist ungefähr mein Alter und wir haben früher in der Jugend oft gespielt. Damals waren es 50:50-Spiele“, so Schreiner. Die Qualifikationsrunden werden von Sonntag (ab 11.10 Uhr) bis Dienstag gespielt. Bei den Herren muss kein Starter in die Qualifikation. 

Duda/Winter spielen gegen italienisches Duo um den Einzug ins Hauptfeld

Annett Kaufmann und Franziska Schreiner müssen auch im Doppel in die Qualifikation. Für den Einzug ins Hauptfeld würde ein Sieg gegen das luxemburgische Duo Tessy Gonderinger und Ariel Barbosa reichen. Im Mixed hat das deutsche Duo Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt) und Sabine Winter (TSV Schwabhausen) ebenfalls in der ersten Qualifikationsrunde ein Freilos und treffen dann auf das italienische Mixed Debora Vivarelli und Jordy Piccolin. Die beiden Deutschen, die zuletzt bei den Weltmeisterschaften 2017 zusammen spielten, müssten im Falle eines Sieges dann am Sonntagvormittag in der Runde der Besten 32 wieder antreten.

Damen-Einzel Qualifikation

Gruppe 4
Annett Kaufmann (GER, Setzliste: 36)
Elisavet Terpou (GRE, 78)
Avameri Airi (EST, 84)

Gruppe 23
Yilmaz Ozge (TUR, 55)
Franziska Schreiner (GER, 59)
Marija Gnjatic (BIH, 96)
Alexandra Chiriacova (MDA, 96)

Mixed – Qualifikation

1. Runde: Benedikt Duda/Sabine Winter Freilos
2. Runde: Benedikt Duda/Sabine Winter – Debora Vivarelli/Jordi Piccolin (ITA)

Damen-Doppel-Qualifikation

  1. Runde: Freilos
    2. Runde: Annett Kaufmann/Franziska Schreiner – Tessy Gonderinger/Ariel Barbosa (LUX)

Das Aufgebot des DTTB in München

Herren
Dimitrij Ovtcharov (TTC Neu-Ulm, Weltrangliste vom 9. August: Platz 9, Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT, WR: 12), Dang Qiu (Borussia Düsseldorf, WR 13), Timo Boll (Borussia Düsseldorf, WR: 14), Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt, WR: 36)

Damen
Ying Han (KTS Enea Siarka Tarnobrzeg, Polen / WR: 8), Nina Mittelham (ttc berlin eastside, WR: 12), Xiaona Shan (ttc berlin eastside, WR: 17),  Sabine Winter (TSV Schwabhausen, WR: 48), Yuan Wan (TTC Weinheim, WR: 89), Annett Kaufmann (SV Böblingen, WR: 122), Franziska Schreiner (TSV Langstadt, WR: 209)

Mit diesen Duos geht Deutschland in die Doppel-Konkurrenzen*
Herren-Doppel: Boll/Franziska, Duda/Qiu
Damen-Doppel: Mittelham/Winter, Schreiner/Kaufmann
Mixed: Qiu/Mittelham, Duda/Winter
*Pro Nation dürfen nur zwei Kombinationen an den Start gehen

Links

 

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag