MSC-TENNISHERREN VERLIEREN SPITZENSPIEL

1. Herren verlieren Spitzenspiel gegen Versmold mit 3:6

KÖLN. (TBW) Es war der erwartet schwere Gegner für die 1. Tennisherren im MSC: Gegen den Bundesligaabsteiger Tennispark Versmold haben die Tennis-Jungs vergangenen Sonntag starke Matches gezeigt – und immer wieder knapp an einer Sensation geschnuppert. Am Ende allerdings mussten sie sich dem Team um Topspieler Daniel Masur knapp mit 3:6 geschlagen geben. Allerdings zeigte die Partie auch, dass ihr Herrentrainer Trainer Dirk Hortian vor der Saison recht hatte als er sagte: „Wir werden gegen jedes Team unsere Chancen haben.“

Das erste Regionalliga-Heimspiel in dieser Saison war gleich ein Spitzenspiel. Nach jeweils zwei Siegen aus zwei Spielen fuhr der Tabellenführer vom TP Versmold zum Tabellenzweiten – den 1. MSC-Tennisherren. Zwar ging der Bundesligaabsteiger aus Ostwestfalen als klarer Favorit in die Partie. Doch wusste Dirk Hortian genau, dass sich auch gegen den Tennispark Chancen ergeben werden sollten.

Lediglich Nikolas Walterscheid-Tukic, der an Position eins spielte und sich verletzte, sowie Kapitän Christian Hansen, an Position zwei aufgestellt, mussten in ihren Matches gegen starke Gegner jeweils eine deutliche 0:6, 0:6-Niederlage hinnehmen. Steven Moneke (Position 3, 6:7, 3:6) und Dominik Meffert (Position 5, 3:6, 5:7) zeigten einen großen Kampf – und hätten fast für wichtige Punkte in der Partie gegen Versmold sorgen können. Am Ende fehlte tatsächlich nur das letzte Quäntchen Glück. An Position sechs wuchs Marvin Greven indes über sich hinaus, zeigte ganz starkes Tennis – und belohnte sich mit einem packenden 6:3, 6:7, 11:9-Erfolg. Da jedoch auch Blazej Koniusz sein Einzel beim 3:6, 3:6 knapp nicht gewinnen konnte, war der Sieg der favorisierten Ostwestfalen bereits nach der Einzelrunde perfekt.

Im Doppel sorgten dann Steven Moneke und Blazej Koniusz (6:1, 6:3) sowie Christian Hansen und Marvin Greven (6:1, 7:6) für zwei wichtige Matchpunkte bei der dann feststehenden 3:6-Heimniederlage. Diese drei Matchpunkte könnten am Ende im Kampf um den Klassenerhalt von großer Bedeutung werden.

Aufgrund der Niederlage rutschen unsere Jungs auf einen nach wie vor starken dritten Tabellenplatz ab. Am Sonntag treten die 1. Tennisherren im MSC dann wieder auswärts an. Ab 11 Uhr treffen sie auf den Solinger TC 02.