DEUTSCHE MEISTER KOMMEN AUS DEM RHEIN-ERFT-KREIS

Katharina Schmitz und André Laukmann sind Deutsche Meister im Damen und Herren Einzel im Sportkegeln.

der Deutsche Meister Andrè Laukmann bei der Siegerehrung im Sportkegeln - Copyright: Tobias Henke

KERPEN. Im niedersächsischen Nordhorn konnten sich die beiden Kerpener Katharina Schmitz und Andrè Laukmann den Titel im Damen- und Herreneinzel holen und gehen heute mit großem Selbstbewusstsein bei der WM in Langenfeld an den Start.

Beim Sportkegeln absolviert man 120 Würfe in Folge auf vier Bahnen. Die ersten 15 Würfe gehen in die Vollen, mit den zweiten 15 wird abgeräumt. Dies gelang den beiden Kerpenern in Nordhorn am Besten. André Laukmann konnte im Vorkampf im Halbfinale und im Finale die meisten Holz erspielen. Im Vorkampf gingen 24 Starter auf die Bahn. Laukmann konnte sich mit 909 Holz den Vorlaufsieg sichern und über einen neuen Bahnrekord freuen.

Katharina Schmitz konnte sich mit 805 Holz und Platz fünf für das Halbfinale qualifizieren. Im Halbfinale steigerte sie sich auf 844 Holz und belegte den ersten Platz. André Laukmann erreichte im Halbfinale ebenfalls das beste Ergebnis und zog mit 863 Holz souverän als Erster ins Finale.

Der Showdown konnte beginnen. Vor 500 Zuschauern auf der Bahn in Nordhorn sollte es für die Kerpener ein emotionaler und perfekter Tag werden. Katharina Schmitz erspielte mit 816 Holz das beste Ergebnis und ist Deutsche Meisterin 2019. André Laukmann triumphierte ebenfalls und konnte die magische Zahl von 900 Holz überbieten. Mit 908 Holz holte er sich im Herren-Einzel den Titel eines Deutschen Meisters. Mit dem nötigen Selbstvertrauen geht es nun in die Weltmeisterschaft in Langenfeld. Beide hoffen, auch dort mit guten Leistungen die Saison abschließen zu können.

Katharina Schmitz spielt bei ihrer ersten Weltmeisterschaft in der Damen-Mannschaft, im Mixed, im Damen-Doppel und im Team-Doppel. André Laukmann versucht seinen Weltmeistertitel im Herren-Einzel zum dritten Mal zu verteidigen. Zudem geht Laukmann in der Herren-Mannschaft,  im Herren-Doppel, im Herren-Team-Doppel und im Mixed an den Start.


Die WM in Langenfeld geht bis zum 15. Juni

Fotos in Galerie – anklicken und vergrößen

Copyright: Tobias Henke