BERGHEIMER SCHWIMMERIN IM FINALE

BERGHEIM. (SR) Vier Bergheimer Schwimmerinnen und Schwimmer hatten sich für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin qualifiziert. Sie zeigten sich in guter Form und konnten drei Platzierungen unter den Top Ten erkämpfen. Allen voran Acelya Zela Bas, die im Vorfeld die Qualifikationsnorm für fünf Strecken geschafft hatte, und in Berlin für die Ausrufezeichen sorgte. Sie erreichte über 100 m Rücken das Finale der besten Acht des Jahrgangs 2006. In neuer Bestzeit von 1:08,81 Minuten belegte sie am Ende den achten Platz. Über 50 m Rücken sicherte sich Acelya Zela Bas mit Rang zehn ihre zweite Top-Ten-Platzierung und demonstrierte, dass sie auf den Rückenstrecken zur deutschen Spitze ihres Jahrgangs gehört. Die 200 m Rücken beendete sie zudem als 18., und über 100 m und 50 m Freistil sprangen die Plätze 23 und 31 heraus.

Ihr Teamkollege Luca Cillien (Jahrgang 2007) wusste in Berlin über 200 m Rücken zu überraschen. Er verbesserte seine persönliche Bestzeit um mehr als drei Sekunden auf 2:36,43 Minuten, was ihm den zehnten Platz in seinem Jahrgang und für die SG Bergheim die dritte Top-Ten-Platzierung einbrachte.

Elina Borghoff (Jahrgang 2004) hatte sich über 100 m Brust für die deutschen Jahrgnagsmeisterschaften qualifiziert. Sie landete in ihrer Paradedisziplin auf dem guten 15. Platz. Anna Quintin (ebenfalls Jahrgang 2004) hatte sich über 50, 100 und 200 m Rücken für die Meisterschaften qualifiziert. Sie belegte über 100 m Rücken den 28. und über 50 m Rücken den 36. Platz. Über 200 m Rücken kam sie aufgrund eines technischen Fehlers nicht in die Wertung.

Nach den deutschen Jahrgangsmeisterschaften finden noch zwei weitere nationale Wettbewerbe statt. Vom 14. bis 16. Juni werden die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften des Jahrgangs 2008 in Dortmund ausgetragen. Die SG Bergheim wird dann mit Mira Cichon, Angelina Wiens, Klara Klaes und Ole Weber vier Schwimmer und Schwimmerinnen, die zu den deutschlandweit 120 Besten ihres Jahrgangs zählen, an den Start bringen.

Zum Saisonabschluss finden im August in Berlin die offenen deutschen Meisterschaften statt. Für den Saisonhöhepunkt hat sich die Rückenspezialistin Hannah Koch über 100 m und 200 m Rücken qualifiziert. Insgesamt hat die SG Bergheim neun Schwimmer und Schwimmerinnen zu nationalen Meisterschaften entsenden können, was einmal mehr zeigt, dass in Bergheim erfolgreich Schwimmsport betrieben wird.

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag