RUGBY DEUTSCHLAND ERSTMALS BEI EINER WM DABEI

Foto: World Rugby / Vasile Mihai-Antonio

HEIDELBERG. Vom 9. bis zum 11. September 2022 werden in Kapstadt (RSA) die Weltmeisterschaften im olympischen 7er-Rugby ausgetragen. Zum ersten Mal überhaupt ist auch ein deutsches Nationalteam bei den World Cup Sevens dabei.

Diese Weltmeisterschaft ist nach einer zehn Jahre dauernden Reise mit ebenso vielen Höhen wie Rückschlägen nun endlich der verdiente Lohn“, bekräftigt Vorstand Leistungssport Manuel Wilhelm. „Die Jungs haben eine überragende Saison gespielt, sind Vize-Europameister geworden und haben sich völlig verdient das WM-Ticket geholt. Jetzt gilt es zu beweisen, dass wir auch in dieses Konzert der Großen gehören. Wir wollen uns in Kapstadt natürlich so teuer wie möglich verkaufen, diese wertvollen Erfahrungen mitnehmen, aber natürlich auch diese unvergleichliche Atmosphäre genießen.“

Wenn das Wolfpack in Kapstadt (RSA) erstmals bei einer Rugby-WM aufläuft, zählt im Wortsinn jedes Spiel auf dem Weg zu einer möglichen Top-Platzierung. Denn die Rugby World Cup Sevens 2022 werden im sogenannten „Winner takes all“ Knock-out-Format ausgespielt. Bedeutet: Keine Gruppenphase, nur Entscheidungsspiele. Wer Weltmeister werden will, muss jedes Spiel gewinnen – Ausrutscher sind nicht drin!

Demnach beginnt der erste von drei Turniertagen mit einer Qualifikationsrunde der Teams, die auf den Plätzen neun bis 24 gesetzt sind. Dazu zählt auch das deutsche Team. Die jeweiligen Sieger dieser „Pre-Round of 16“ ziehen ins Achtelfinale ein, wo sie auf die Top-Acht-gesetzten Teams treffen. Die jeweils unterlegenen Teams spielen in der Bowl-Runde weiter, wo die Plätze 17 bis 24 ermittelt werden.

Für Deutschland bedeutet das, dass man am 9. September um voraussichtlich 11.29 Uhr deutscher Zeit in der Pre-Round of 16 zunächst auf Chile treffen wird. Im Falle eines Sieges wäre am Abend (19.03 Uhr) bereits Gastgeber Südafrika der nächste Gegner. Bei einer Niederlage gegen Chile bekäme das Wolfpack es am Samstagmorgen in der Bowl-Runde mit dem Verlierer des Qualifikationsrunden-Duells zwischen Irland und Portugal zu tun.

Über die Rugby World Cup Sevens:

Die RWC Sevens ist die alle vier Jahre stattfindende Weltmeisterschaft im olympischen 7er-Rugby und ist damit der wichtigste Wettbewerb in dieser Variante außerhalb der Olympischen Sommerspiele.

Das erste Turnier fand 1993 in Schottland statt und wurde von England gewonnen. Die Sieger des Männerturniers erhalten den Melrose Cup, benannt nach der schottischen Stadt Melrose, in der das erste Rugby-Siebener-Spiel ausgetragen wurde.

Ein Frauen-WM-Turnier fand erstmals bei der 2009 in Dubai statt und wurde damals von Australien gewonnen. Als Titelverteidiger geht vom 9. bis zum 11. September 2022 in Kapstadt sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen Neuseeland an den Start.

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag