MELDESCHLUSS FÜR WRT 2023 IN NEUSS VERLÄNGERT

letzte chance

Kölner Dom im Hintergrund: Ein Motiv, das jeder WRT-Teilnehmer erleben kann. Foto: Michael Hohlmann

HANNOVER / NEUSS. Über 150 Meldungen sind bisher beim Veranstalter des DRV-Wanderrudertreffens 2023, dem Neusser Ruderverein eingegangen. Für die DRV-Vorfahrt von Remagen bis Köln am Freitag, den 15. Juli, sind etwa 40 Teilnehmer gemeldet.

Offiziell ist am 30. Juni Meldeschluss. Weil aber erst jetzt die Anzahl der erforderlichen Boote und zusätzlichen rheinerfahrenen Obleute klar wird, die vom Neusser RV und den benachbarten Rudervereinen am Rhein gestellt werden, wird das Meldeportal noch einige Tage nachlaufen. Damit können die einheimischen Obleute und Betreuer ins Programm und die Versicherung mit einbezogen werden.

In Summe rechnet Michael Stoffels, der Fachressort-Vorsitzende Wanderrudern, Ruderreviere, Umwelt und Technik und Organisator des DRV-Wanderrudertreffens, mit rund 200 Teilnehmern und vielen Helfern im Hintergrund. ÖPNV-Fahrpläne werden studiert, Catering, Transfers, Stadt- und Museumsführer werden gebucht, der DJ für die Party am Samstagabend getestet. Die Neusser freuen sich jedenfalls auf die vielen Ruder:innen aus ganz Deutschland.

Der Neusser Ruderverein hat 20 vorgebuchte Betten in der Jugendherberge Neuss-Uedesheim freigegeben, die vor allem für Vereinsgruppen geeignet ist. Das dem Bootshaus des Neusser RV nahegelegene Landhaus-Hotel ist ausgebucht; alle anderen in der Ausschreibung angegebenen Hotels und das Kolpinghaus haben im Rahmen der angefragten Kontingente noch Kapazitäten frei. Für die Luftmatratzenschläfer stehen zwei Räume im Neusser RV-Bootshaus und beim Neusser Kanu-Club zur Verfügung.

Die Teilnehmer der Vortour von Remagen bis Köln werden ebenfalls im Juli angeschrieben, um Unklarheiten zu beseitigen. Durch den frühzeitigen, nicht verlängerbaren Meldeschluss für die DRV-Wanderfahrten fehlen für die nachfolgenden Meldungen Informationen zu den Übernachtungen. Für Remagen sind von Seiten des Neusser RV Hotelbetten reserviert und Luma-Plätze bei der Remagener Rudergesellschaft angefragt. Die meistenRuder:innen haben allerdings Quartiere in Neuss gebucht und werden schon ab Donnerstag dort sein. 

Inzwischen spielt aus der Erfahrung der letzten DRV-Wanderfahrten das Deutschland-Ticket für die Transfers eine wichtige Rolle.

Wer seine Meldung noch nachholen möchte, kommt hier zum Anmeldeformular.

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag