RUDERCLUB GERMANIA PRÄSENTIERT SICH AUF DER „boot“

\\ RCGD

Europameisterin Leonie Menzel war am Stand und begeisterte Besucher vom Rudern - Foto: RCGD (Maren Derlien)

DÜSSELDORF. Nach einigen Jahren der Abstinenz ist der Ruderclub Germania Düsseldorfer wieder auf der weltgrößten Wassersportmesse, der „boot“, präsent. In Halle 14 zeigt der Club eine Bootskollektion mit dem Rennzweier „Rotterdam“, dem Gig-Vierer „Paule“ und dem Achter “the gold experience“. Damit repräsentieren die Germanen gleichzeitig auch generell das Thema Rudern auf der Wassersportmesse. Katharina Hallay und Paula Rixgens, die den RC-Stand vorbreitet haben und während der Messe die Organisation im Blick haben, zeigen sich äußerst zufrieden.

Am Stand laden vier Ruderergometer dazu ein, erste Annäherung zum Rudern zu gewinnen. Dabei tauchen auch immer mal wieder Ruderer auf, man kennt sich. Es waren unter anderem welche aus Neuwied, die regelmäßig beim Düsseldorfer Rheinmarathon zu Gast sind. Überhaupt finden die Ergometer auch immer wieder Interesse bei Besuchern, die sich generell als Fitnessgerät dafür interessieren, sogar kaufen wollten. Viele Gäste bleiben auch immer wieder stehen, um auf dem Bildschirm die dort präsentierten Filme von den vielfältigen Eindrücken vom Rudern zu bewundern. Das reicht vom Endlauf des Achters bei den Olympischen Spielen 2012 in London mit dem Sieg von dem Germanen Lukas Müller, über packende Bilder vom Düsseldorfer Rheinmarathon bis hin zum Wanderrudern.

Europameisterin Leonie Menzel ist eine von vielen Helfern, die den RC-Stand betreuen und die boot-Besucher zum Rudern animieren und informieren. Zwei Besucher haben sich sogar ein Rennen mit der Nationalmannschaftsrudererin geliefern: Der Spaß war groß, die Anstrengung und der Ehrgeiz in allen Gesichern zu sehen. „Die boot ist eine schöne Abwechslung zum Trainngsalltag“, freute sich Leonie Menzel. „Es bringt Spaß, Menschen auf unseren Club aufmerksam zu machen und für das Rudern zu begeistern.“ Für die Germanin geht es am Freitag erneut für gut zwei Wochen ins Trainingslager nach Ourense/Spanien, zudem war sie bereits im Trainingslager in Portugal. Die Olympia-Saison ist in vollem Gange. Die große Hoffnung auf Olympia besteht für die junge Ruderin, die im vergangenen Jahr den Deutschen Ruderverband auf der Weltmeisterschaft im Doppelzweier vertreten hatte. Es präsentieren aber auch die langjährigen Mitglieder den RCGD, die den Stand mit Leben füllen und vor allem die Breitensport interssierten Menschen ansprechen. Denn Rudern ist für jung und alt bestens geeignet und ein Einstieg in den Sport ist jederzeit möglich.

Zu den prominenten Besuchern an unserem Stand zählten bisher auch schon die Bundestagsabgeordnete Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann und der Präsident des Deutschen Ruderverbandes, Siegfried Kaidel.