RTHC-NACHWUCHS ÜBERFLÜGELT DIE ARRIVIERTEN

Ben Bolten (im Vordergrund) und Adrian Herzer im Doppelzweier 2x 12/13 Jahre

LEVERKUSEN/KREFELD. Im Rahmen der NRW-Landesmeisterschaften in Krefeld (wie berichtet) fand auch die letzte Jungen- und Mädchenregatta der bis zu 14-Jährigen in der Saison 2019 statt.

Die am Sonntag widrigen Wetterverhältnisse machten den naturgemäß körperlich unterlegenen jungen Sportlern noch deutlich mehr zu schaffen als den „Arrivierten“.
Dennoch erzielten sie reihenweise gute Leistungen, die in dieser Form einen Höhepunkt zum Saisonschluss bildeten.

An beiden Regattatagen gab es insgesamt acht Siege.
Samstag gewannen:

Foto: Ben Bolten (im Vordergrund) und Adrian Herzer im Doppelzweier 2x 12/13 Jahre

 

Foto: Adrian Herzer im Einer 12 Jahre

Foto: Ben Bolten im Einer 13 Jahre

Foto: Linus Brück (Steuermann), Diego Schichter, Ruben Engels, Kuba Matura, Marc-André Jörrens im Doppelvierer m. St 14 Jahre

Am Sonntag entschieden für sich:

  • Adrian Herzer den Einer 12 Jahre
  • Clara Haggenei den Einer 12 Jahre
  • Emilia Seyda den Einer 14 Jahre (in der jüngeren Altersklasse 2, wobei sie ein Mädchen der AK 1 hinter sich ließ und ein anderes Mädchen der AK 1 erst kurz vor dem Ziel vorbeiziehen lassen musste)


Lena Scholz, die erst in diesem Jahr mit dem Rudern angefangen hat, zeigte im Doppelzweier mit Emilia Seyda eine dem Ausbildungsstand entsprechende solide Leistung, auch wenn sie  erwartungsgemäß noch nicht ganz vorne mitmischen konnten.

Damit endet die Wassersaison der Jungen und Mädchen bis 14 Jahre.. Insgesamt ließ sich bei allen über das Jahr eine gute Entwicklung im Ruderstil feststellen.