NACHWUCHS MIT ERSTEN SIEGEN

Deutsche Kleinbootmesiterschaften in Köln -

LEVERKUSEN. (RC) Der RTHC-Rudernachwuchs hat die Jungen- und Mädchenregatta auf dem Elfrather See in Krefeld mit guten Ergebnissen abgeschlossen.

Marc Jörrens und Ben Bolten haben als Neulinge ihren Einerlauf gewonnen. Clara Haggenei dominierte sowohl in der Langstrecke und im 1000m Lauf. Schließlich siegte der Doppelzweier mit Adrian Herzer und Daniel Burger.

Steven Poletajew absolvierte sein erstes Rennen als B Junior und belegte einen guten zweiten Platz.

Steven Poletajew absolvierte sein erstes Rennen als B Junior und belegte einen guten zweiten Platz.

Justus Frenger und Michel Wende ließen nichts anbrennen und siegten im Doppelzweier sowohl bei der Langstrecke als auch im 1000m Rennen.

Ruben Engels, Kuba Matura und Diego Schichter starteten bei den Schwergewichten, ebenso wie Linus Brück und mussten erst einmal schauen, wo sie in diesem Feld stehen.

Aus Sicht von Trainerin Regine Marchand war es eine gute Regatta mit sieben Siegen und viel neuen Erfahrungen.

Am kommenden Wochenende, 12. bis 14. April, finden in Köln-Fühlingen die Deutschen Kleinbootmeisterschaften und der nationale Leistungstest der Junioren A statt.

Für Julius Christ und seinen Partner Robin Goeritz von Kölner RV geht es dabei um den nächsten wichtigen Schritt Richtung U23-Nationalmannschaft. Dabei kommt es am meisten auf den Vorlauf (Fr. ab 15:50) und das Viertelfinale (Sa. ab 11:20) an, da die U23-Ruderer gemeinsam mit den Elite-Athleten starten, die sich für die A-Nationalmannschaft bewerben. Ein A-Finalplatz oder eine Medaille ist hier daher nicht zu erwarten.

Für den RTHC starten bei den Meisterschaften außerdem Heiner Schwartz und Michael Weppelmann im Männer-Einer und Takatomo Furumai im Leichtgewichts-Männer-Einer.
Beim Junioren-Leistungstest startet Nikita Mohr im Einer und Doppelzweier (mit Finn Wolter/Witten), Joshua Klaas mit Gero Hensengerth (Hürth) im Zweier ohne sowie mit Lukas Gutsche (Siegburg) und Frederik Breuer (Bonn) im Vierer ohne.