ERSTE WELTMEISTERSCHAFT IM FRAUEN-DOPPELSITZER

Jessica Degenhardt und Cheyenne Rosenthal souveräne Titelgewinner

: v.r. Jessica Degenhardt (RRC Altenberg) und Cheyenne Rosenthal (BSC Winterberg) gewinnen die erste Rennrodel-Doppelsitzer-WM der Frauen. – Foto: BSD / ©Dietmar Reker

WINTERBERG. (asb) Das war ein Titelgewinn mit Ansage. Zum ersten Mal veranstaltete die FIL eine Weltmeisterschaft im Rennrodel-Doppelsitzer der Frauen. Für Deutschland hatte Chef-Bundestrainer Norbert Loch mit Jessica Degenhardt (RRC Altenberg) und Cheyenne Rosenthal (BSC Winterberg) ein Test-Duo für diesen neuen Wettbewerb zusammengestellt. Die beiden jungen Damen harmonierten auf Anhieb und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie sicherten sich in der VELTINS-EisArena Winterberg in einer Gesamtzeit von 1:36.094 souverän den ersten WM-Titel in dieser neuen Disziplin. Das zweitplatzierte Doppel Luisa Romanenko und Pauline Patz (RSV Schmalkalden) freute sich über den Silberrang (Rückstand 0,558 Sekunden) vor dem USA-Doppel Chevonne Forgan/Sophia Kirkby (1,184 Sek. zurück).

Zweimal Startbestzeit und zweimal Laufbestzeit sorgten bei Degenhardt/Rosenthal für einen nie gefährdeten Sieg bei dieser ersten WM, an der neun Nationen mit 14 Schlitten an den Start gingen.

Lokalmatadorin Cheyenne Rosenthal nach dem Rennen: “Es war geil, richtig geil. Es war mein erstes Rennen hier seit 2019. Schön, dass es so gut geklappt hat und das Zuhause. Schade, dass kein Publikum da sein durfte.” Für Rosenthal endet die Saison mit diesem Titelgewinn versöhnlich, nachdem sie in der letzten Woche beim Weltcup in St. Moritz nach einem kapitalen Startfehler die Qualifikation verpasste. Und für Jessica Degenhardt war es ein goldenes Wochenende in Winterberg: sie kann sich mit drei WM-Titeln an einem Wochenende schmücken: neben dem WM-Titel im Doppelsitzer gewann sie bei der Junioren-WM den Einsitzer- und den Mannschaftswettbewerb.  

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag