VIELE BESTLEISTUNGEN BEI DER BERGISCHEN MEISTERSCHAFT

LEVERKUSEN. (je) Zu den zweiten Bergischen Meisterschaften hatten die Remscheider Leichtathleten am Samstag eingeladen. Teilnehmen durften alle aus dem ehemaligen Kreis Bergisch Land wie etwas Leverkusen, Solingen, Wuppertal und der Kreis Mettmann. Und dort die 10- bis 13-Jährigen.

In bewährter Manier präsentierte die LG Remscheid sportliche Höhepunkte und sorgte auch für das leibliche Wohl. Rund 150 Aktive fanden sich im Stadion Reinshagen ein, darunter auch die U14 Athleten aus Leverkusen. Das tolle Sommerwetter beeinflusste auch die Leistungen und es sprangen viele Bestleistungen heraus.

Lotte Torbohm holte in der W13 Siege über 60 Meter Hürden (10,49 sec) und im Hochsprung (1,50 m) sowie mit der 4×75-Meter-Staffel, die durch 75-Meter-Siegerin Sheanna Kusi (10,60 sec), Jule Thiel und Mia Montada komplettiert wurde. Milana Lutz gewann in der W11 den Schlagballwurf (28,50 m) und über 800 Meter (2:46,45 min) sowie mit der 4×50-Meter-Staffel, zu der auch Sina Duch, Pauline Johanna Becker und Anna Mebus gehörten. Anna Mebus überquerte als Hochsprung-Siegerin der W11 1,35 Meter.

Naomi Pasak siegte im Kugelstoßen der W12 mit 7,92 Metern. Mark Norman Odenthal setzte sich in der M12 mit 1,46 Meter im Hochsprung durch. Außerdem war er Schlussläufer der siegreichen 4×75-Meter-Staffel der männlichen U14, die 60-Meter-Hürdensieger Tim Berndt (11,37 sec), Luca Brill und Kristoffer Hildebrand vervollständigten. Kristoffer Hildebrand gewann außerdem über 60 Meter Hürden (9,90 sec) und über 75 Meter (10,36 sec), Luca Brill im Hoch- (1,50 m) und Weitsprung (5,06 m) der M13. Valentina Krause (30,35 m) setzte sich im Speerwurf der W13 durch. Als Speerwurf-Beste der W12 kam Cara Cals y Abshof auf 29,54 Meter.