DANIEL HOFFMANN SCHNELLSTER IN SIEGBURG

LEVERKUSEN. (JE) Aktive und Talente vom TSV Bayer 04 Leverkusen haben am Montag beim Pfingstsportfest in Siegburg ihre Visitenkarten abgegeben und sich bestens präpariert für die anstehenden überregionalen Herausforderungen gezeigt. Darunter Daniel Hoffmann, der in schnellen 10,57 Sekunden das 100-Meter-Finale der Männer für sich entschied.

Robert Polkowski meldete sich nach einjähriger Wettkampfpause als Dritter mit 10,73 Sekunden zurück. Bei den Frauen wurde Ronja Frei mit 12,44 Sekunden Vierte. Hochsprung-Sieger Justin Klandermann überquerte 2,06 Meter. Im Weitsprung gewann Dominik Falkenhagen mit 7,05 Metern. Florian Hornig war im Hochsprung der U20 mit 1,99 Meter ungefährdet. Helena Sophie Peters (5,44 m) flog im Weitsprung der U20 am weitesten, gefolgt von U18-Athletin Karen Bunker (5,41 m). Franka Linse langten 1,56 Meter im Hochsprung der U20 zum zweiten Platz.

In der U18 war Lilliet Schreurs mit 15,13 Sekunden beste Sprinterin über 100 Meter Hürden. Maximilian Meyer (2:07,82 min), Lennart Hennig (2:09,36 min) und Chiara Rotondi (2:35,98 min) hielten sich über 800 Meter achtbar, Kai Thomzik (9:42,90 min) über 3.000 Meter. Nicole Krieger holte im 100-Meter-Finale der W15 in 12,51 Sekunden Platz zwei. Über 300 Meter lagen in der W15 Anna Dittrich (44,04 sec) und Amalia Mantziou (44,52 sec) vorn, gefolgt von Nele Scheid (alle TSV Bayer 04 Leverkusen; 47,76 sec).