GEGLÜCKTER START IN DIE SOMMERSAISON

Kölner Kinderliga startet mit dem Brühler Schlosspokal in die letzte Runde

Die erfolgreichen Mädels des Brühler TV mit Trainerin Tabea (v.l.),: Katharina Merle, Sophie Thea, Tabea, Anna und Anja. Aufnahme: Tabea Hofmann, BTVLA, privat. Tabea bat eine Helferin des gastgebenden ASV, die Aufnahme per Smartphone zu machen.

BRÜHL. (DG) Mit insgesamt sieben Athleten gingen zwei Trainingsgruppen des Brühler Turnvereins beim ASV Sportfest Weitsprung. Über die 75m verbesserten Merle Koch (12,39sek) und Sophie Vogt (11,41sek) ihre Bestzeit jeweils um mehrere Zehntel und auch Anja Sass, die das erste Mal über die 100m an den Start ging, stellte mit 15,85sek eine neue Bestzeit auf.

Im Hochsprung sprang Katharina Horn mit einer Höhe von 1,25m um nur einen Zentimeter an ihre bestehende Besthöhe ran und belegte damit einen verdienten 7. Platz in ihrer Altersklasse.

Jannick Kruhl musste sich über die 800m mit deutlich älteren Gegnern messen und lief nach schnellen 3:07,80min über die Ziellinie und verbesserte seine Bestleistung damit um fast 20 Sekunden.

Ein Saisonstart, der auf weitere erfolgreiche Wettkämpfe hoffen lässt!

Athleten trotzten Hagel und Regen

Nach der Umstrukturierung des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein startete die Kölner Kinderliga am 5. Mai das vorerst letzte Mal mit dem Brühler Schlosspokal. Bei kühlen Temperaturen und einem Wechsel von Hagel, Regen und Sonnenschein gingen insgesamt 100 Athletinnen und Athleten von neun Vereinen des Kreises Rhein-Erft/ Köln an den Start.

Mit den Disziplinen Hindernissprint, Hochweitsprung, Heulerwurf und Biathlon werden die Starterinnen und Starter, die alle unter 10 Jahren waren, spielerisch an die Leichtathletik herangeführt. In vier Riegen absolvierten alle Athletinnen und Athleten die genannten Disziplinen und konnten sich in den verregneten Pausen mit einem Stück Kuchen, einem Getränk und einer Bratwurst stärken.

Die gesammelten Ergebnisse wurden zusammengerechnet und führten letztendlich zu einem umfassenden Mannschaftsergebnis, das am Ende das Tages den Sieger des Wettkampfes kürte.

Auch dieses Jahr gewann die Mannschaft des TuS Köln rrh. und verteidigte damit zum zweiten Mal erfolgreich ihren Titel. Der TuS Köln siegte mit deutlichem Vorsprung vor der Mannschaft des Brühler TV und der LT DSHS Köln.

Ob der Wettkampf im kommenden Jahr erneut ausgerichtet wird bleibt offen, Organisatorin Tabea Hofmann zeigt sich optimistisch, dass „auch nächstes Jahr ein Kinderwettkampf für die U10 in Brühl stattfinden wird“. Bleibt zu hoffen, dass das Wetter dann ein bisschen mitspielt.