TOBIAS LANGE PULVERISIERT BESTZEIT

Erfolgreicher Saisoneinstieg von Sylvia Schulz

Tobias Lange TSV Bayer Leverkusen

LEVERKUSEN. (MB) Beim Mittsommermeeting in Siegburg präsentierte sich der eigentliche 400-Meter-Spezialist Tobias Lange auf den Unterdistanzen in Topform. Über 100 Meter und 200 Meter verbesserte er seine Hausrekorde gleich um mehrere Zehntel. Bei einem Sportfest in Leichlingen freute sich Sylvia Schulz über einen gelungenen Saisoneinstieg.

Zwei Bestleistungen, zwei Siege und sogar ein Stadionrekord – besser hätte es für Tobias Lange am späten Freitagabend kaum laufen können. Das Siegburger Meeting nutzte der Athlet von Tobias Kofferschläger für einen Schnelligkeitstest auf den Unterdistanzen. Die 100 Meter sprintete Lange in 10,57 Sekunden und verbesserte seine bis dato gültige Bestleistung um fast zwei Zehntel. Über die anschließenden 200 Meter feierte er in 20,99 Sekunden seine erste Zeit unter der 21-Sekunden-Marke. Das bedeutete ebenfalls Hausrekord (vorher 21,25 Sekunden) und Tagessieg Nummer zwei. Außerdem stellte der 25-jährige Student mit seiner 200-Meter-Zeit einen neuen Stadionrekord auf.

Das war schon sehr ordentlich, was Tobi heute angeboten hat. Damit können wir positiv in die nächsten Rennen gehen“, freute sich Trainer Tobias Kofferschläger. Am nächsten Wochenende wird Tobias Lange über seine Paradestrecke, den 400 Meter, in Regensburg an den Start gehen.

Die Stadionrunde in Angriff nahm in Siegburg Debora Diawuoh. In 59,80 Sekunden wurde sie Zweite. Lena Menzel belegte in der Frauenkonkurrenz über 200 Meter in 26,33 Sekunden Rang drei. Über 1.500 Meter in der männlichen Jugend U18 vertraten drei TSV-Nachwuchsläufer die Leverkusener Vereinsfarben. Jonas Schüttler lief in 4:28,94 Minuten auf Platz drei. Lennart Henning folgte ihm in 4:34,91 Minuten auf dem fünften Rang. Maximilian Meyer wurde in 4:37,92 Minuten Sechster.

Die Plätze eins, zwei und drei in der U20-Wertung über 3.000 Meter belegten Alexandra Lang (10:12,40 Minuten), Chiara Rotondi (11:23,32 Minuten) und Leonie Beele (11:36,24 Minuten). Alexandra Lang unterbot mit ihrer Zeit die Norm (10:30,20 Minuten) für die Deutschen U20-Meisterschaften (26. bis 28. Juli) in Ulm deutlich.

Eine schwierige Vorbereitung liegt hinter 400-Meter-Hürden-Spezialistin Sylvia Schulz. Sogar Gehhilfen waren zeitweise ihr Begleiter. In Leichlingen wagte sie am Freitag ihren Saisoneinstieg, ohne zu wissen, welche Zeiten ihr derzeitiger Trainingsstand zulässt. Ohne Konkurrenz legte die U20-WM-Halbfinalistin vom letzten Jahr die 400 Meter Hürden in 59,92 Sekunden zurück und freute sich über die Normerfüllung (62,00 Sekunden) für die Deutschen Meisterschaften in Berlin (03. & 04. August).