SILBER UND BRONZE BEI NRW-LANGSTAFFELMEISTERSCHAFTEN

Iserlohn, Deutschland 11. Mai 2019: Leichtathletik - Langstaffelmeisterschaften - NRW - 2019 - Maxine Brune (LAV Bayer Uerdingen / Dormagen), . (Copyright: Dirk Fusswinkel)

DORMAGEN. (ML) Zwei Teams des TSV Bayer Dormagen sind am Samstag jeweils mit Edelmetall von den NRW-Langstaffelmeisterschaften aus Iserlohn zurückgekehrt. Bei Regen und sechs Grad Celsius lief das Trio der weiblichen Jugend U16 über 3×800 m auf Rang drei, ihre gleichaltrigen männlichen Kollegen holten über die 3×1000 m die Silbermedaille.

Die Mädchen-Staffel ging als Titelverteidiger an den Start. Da es in der Vorbereitung in diesem Winter/Frühjahr ein wenig an der Einstellung zum Lauftraining mangelte, reichte es für Johanna Helmrich, Kemi Körsgen und Maxine Brune in der Zeit von 7:32,92 Minuten zum dritten Platz. Die inoffiziell gestoppten Einzelzeiten der Mädels lagen rund fünf bis zehn Sekunden über ihren persönlichen Bestzeiten. 

Die Nachwuchsläufer der männlichen Jugend U16 setzten noch einen drauf: Nach hartem Kampf mit der Siegerstaffel von der LG Olympia Dortmund landete das Dormagener Team nur knapp geschlagen auf dem zweiten Platz – Vizemeister. Maurice Schwitalla, Felix Weidenhaupt und Anton Paul Haupt liefen ihren jeweiligen Teilabschnitt in inoffiziell gestoppten persönlichen Bestzeiten. Die Zeit von 8:55,18 Minuten sollte in diesem Jahr für einen vorderen Platz in der Deutschen Bestenliste reichen.

Zur Ergebnisliste:https://www.flvwdialog.de/daten/2019/ergebnisliste14686.pdf