AUSSAGEN DER PRESSEKONFERENZ VOR IBF WELTMEISTERSCHAFT ZWISCHEN VINCENT FEIGENBUTZ UND CALEB PLANT

SPORT1 ZEIGT SUPERMITTELGEWICHTSFIGHT LIVE - TEAM SAUERLAND

Caleb Plant, Vincent Feigenbutz Foto: PBC

NASHVILLE / TENNESSEE. Zwei Tage vor dem WM-Kampf von Vincent Feigenbutz (31-2, 28 K.o.) gegen Caleb Plant (19-0, 11 K.o.) um den Supermittelgewichtsgürtel der IBF (Sonntag, 16. Februar, ab 03.00 Uhr live bei SPORT1), fand am gestrigen Donnerstag die offiziellen Pressekonferenz in Nashville/Tennessee statt. Die wichtigsten Aussagen der beiden Protagonisten in der Übersicht:

Vincent Feigenbutz:

„Ich freue mich sehr, hier in Nashville zu sein und möchte allen danken, die mir diese Chance ermöglicht haben. Es war immer mein Traum, eines Tages in den USA zu boxen. Ich habe mein ganzes Leben auf diese Möglichkeit gewartet!“

„Die Vorbereitung war etwas kürzer als sonst, da sich diese Möglichkeit spontan ergeben hat. Aber das ist für mich überhaupt kein Problem. Die Vorbereitung war dafür umso intensiver. Ich bin zu 100% bereit, das werden am Sonnabend alle sehen. Mir ist es egal, was Caleb Plant im Vorfeld erzählt – meine Antwort bekommt er im Ring!“

„Mich kümmert es nicht, dass wir hier in seiner Heimatstadt boxen. Ich würde überall gegen ihn antreten, meinetwegen auch auf der Toilette. Ich bin hier um zu kämpfen und Caleb wird im Ring zu jeder Sekunde aufmerksam sein müssen!“

Caleb Plant:

„Auf diesen Kampf habe ich quasi mein ganzes Leben lang hingearbeitet. Schon als Kind hatte ich diesen Traum, als Weltmeister in Nashville kämpfen zu können und meinen Titel in der Bridgestone Arena zu verteidigen. Sonnabendnacht wird dieser Traum Realität und ich kann es kaum erwarten, vor meiner Familie und meinen Freunden zu boxen. Schon der Weg zum Ring wird ein spektakulärer Moment für mich sein. Der Titel bleibt definitiv hier in Nashville!”

„Ich bin bereit, alles für diesen Weltmeistertitel zu geben. Jeder der mich kennt weiß, dass ich dafür so lange die Luft unter Wasser anhalten werde, wie es nötig ist. Vincent kann das nicht, er musste es nie. Er hat eine riesige Aufgabe zu bewältigen. Ich werde alles tun, was nötig ist, um den Ring als Sieger zu verlassen!“

„Ich war noch nie so gut auf einen Kampf vorbereitet. Ich habe wie ein Wahnsinniger für den bislang größten Moment meiner Karriere trainiert! Wir hatten exzellente Sparringspartner, so dass der Kampf eine leichte Aufgabe sein wird. Ich weiß, was mich erwartet!“