NICO HANTKE LIEFERT GUTE LEISTUNG AB

Hürther mischt beim ADAC Kart Masters durchweg vorne mit - Fast-Media

Nico Hantke als Gaststarter in Kerpen

KERPEN. Nico Hantke war am vergangenen Wochenende beim ADAC Kart Masters in Kerpen als Gaststarter unterwegs. Da der Erftlandring seine Heimstrecke ist, nutzte der Hürther das Rennen für ein weiteres Training. Dafür hatte sich die Teilnahme am ADAC Kart Masters für den 15-Jährigen schon gelohnt. Aber als Gast in der OK-Klasse war noch mehr für ihn drin.

Auf seiner Hausstrecke nutzte Nico Hantke das ADAC Kart Masters, um sich auf den Saisonendspurt vorzubereiten. In Kerpen traf er auf starke Konkurrenz in der OK-Klasse und zeigte sich in bester Verfassung. Den Samstag beendete er nach dem Zeittraining und den Heats jeweils als Zweiter – eine perfekte Ausgangslage für den folgende Sonntag.

Bei komplett veränderten Bedingungen galt es das Wetter zu bewältigen. Starke Regenschauer sorgten immer wieder für wechselte Bedingungen im Erftland. Im ersten Rennen stellte er sich prompt darauf ein und mischte als Dritter durchweg an der Spitze mit.

Im zweiten Rennen pokerte Nico dann etwas und setzte beim Setup auf einen erneuten Regenschauer. Dieser blieb aber aus und der Kurs trocknete im weiteren Verlauf des Rennens immer mehr ab. Dadurch war Nico dann zum Ende hin im Nachteil und fiel auf Rang fünf ab. Leider warf ihn eine anschließende Spoilerstrafe noch auf Position neun zurück.

Schade, dass wir die Bedingungen im zweiten Rennen etwas falsch eingeschätzt haben. Aber für uns ging es am Wochenende ja um nichts.

Nico gelang es, an diesem Wochenende viele neue Erkenntnisse für die kommenden Rennen zu sammeln. Da liegt der Fokus jetzt voll auf dem Finale der Deutschen Kart-Meisterschaft in Ampfing Anfang Oktober. Dort möchte er das Jahr in den Top Ten beenden. Zum Jahresende warten dann noch weitere internationale Rennen auf ihn, wo er die bisher gute Saison ebenfalls erfolgreich abschließen möchte