LINO DELLO RUSSO GEWINNT BEI DEN RUHR GAMES

BONN. In bestechender Form präsentierte sich Judoka Lino Dello Russo von den SSF Bonn bei den „Ruhr Games“ in Duisburg. Zu diesem Event waren nur die besten U18-KämpferInnen und -Kämpfer aus NRW zugelassen. Schon in seinem ersten Kampf (bis 55 Kg) musste Russo gegen den vermeindlichen Favoriten Florian Böcker antreten. Die letzten Begegnungen hatte der Bottroper für sich entschieden. An diesem Tag, drehte Russo den Spieß um. Er ging mit seiner Spezialtechnik in Führung und sicherte sich den Sieg mit einer zweiten Technik in die andere Richtung. Auch die beiden weiteren Kämpfe konnte Russo vorzeitig gewinnen. Da die Finalkämpfe erst am Nachmittag und draußen stattfanden, musste der Bonner fast sechs Stunden warten. Am Ende belohnte er sich in einem schnell entschiedenen Finale mit dem ersten Platz.

Sein Vereinskollege Tom Hartmann sicherte sich in der Klasse bis 90 Kg den dritten Rang. Soraya Günther (bis 57 Kg), die erstmals nach einer Schulter-Op wieder auf der Matte stand, gewann ihre Auftaktbegegnung, hatte aber im weiteren Verlauf des Turniers ziemliches Pech. Sie verlor ihren zweiten Kampf mit drei Shidos (Betrafungen), von denen einer umstritten für „Kleiderordnen“ vergeben wurde (eine neue „Erfindung“ der Internationalen Judo Federation). Im drirtten Kampf warf die in Rückstand liegende Bonnerin ihre Gegnerin und nahm sie in einen Haltegriff. Die erhoffte Wertung wurde aber nicht gegeben.

Für die Mannschaftswettbewerbe bestanden die Teams aus den besten U18-Judokas der jeweiligen Bezirke sowie einer Gastmannschaft aus den Niederlanden. Gleichzeitig kämpften die Besten der U15 in Bezirksmannschaften gegeneinander. Während die U15-Mannschaft Platz drei erkämpfte, standen die U18-Judokas des Bezirks Köln gegen die Mannschaft aus Limbourg im Finale. In spannenden Kämpfen, wieder unter freiem Himmel, gewannen die Kölner mit 7:6 . Für die Bezirksauswahl wurden von den Bezirkstrainern Lino Dello Russo, Jano Rübo, Tom Hartmann, Soraya Günther, Elgin Vanderschaeghe (U18) sowie Kieran Martins Trempeck, Marc und Josef Ivtchenko, Nouri Günther und ,Ariane Weniger (U15) nominiert.

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag