SPANNENDE SPIELE IM MARIENBURGER SC

K.-MARIENBURG. (TBW) Noch einmal schlafen – dann steht er morgen im MSC auf dem Programm: der Finalsonntag, der Supersonntag, der alles entscheidende Sportsonntag.

Viele Superlative könnten den morgigen Tag umschreiben. Letztlich aber zählt nur eines: Sowohl die 1. Hockey- als auch die 1. Tennisherren im Marienburger SC können ihre starke Saison krönen. Doch dafür brauchen sie die gelbe Wand. Um 14 Uhr steigt im MSC das große Aufstiegsfinale zwischen den 1. Hockeyherren und dem BTHV Bonn. Dank eines kleinen Punkte- und Torpolsters können sich die Hockey-Jungs auch eine ganz knappe Niederlage erlauben, um den Traum vom Aufstieg in die 2. Bundesliga wahr werden zu lassen. Dennoch wollen sie nichts dem Zufall überlassen. Und dafür sind die vielen fantastischen MSC-Fans nötig. Gemeinsam können wir morgen Historisches erreichen – und zum ersten Mal seit der Saison 2007/2008 wieder in der zweithöchsten deutschen Hockeyliga spielen.

Bereits um 11 Uhr schlagen die 1. Tennisherren im MSC auf. Gegen den mehrmaligen deutschen Mannschaftsmeister TC Blau-Weiß Halle können die Tennis-Jungs den Klassenerhalt in der Regionalliga feiern und Tabellenplatz drei festigen. Nach dem Hockeyspiel gibt es in jedem Fall für die vielen treuen Zuschauer leckere Bratwürstchen und Freibier. Für die anschließende Saisonabschlussfeier gemeinsam mit den 1. Hockeyherren und allen MSCern haben sich die Jungs bereits einige Überraschungen überlegt. Kommt morgen also in Gelb in den MSC, feuert die Tennis- und Hockey-Jungs so lautstark wie möglich an – und feiert gemeinsam mit ihnen einen dann hoffentlich historischen Erfolg. Zur Einstimmung gibt es hier noch einmal die Vorberichte zu den Spielen der MSC Hockey- und Tennisherren.