GROSSES TORHÜTERTALENT FABIAN NORSTEN KOMMT ZUM VfL GUMMERSBACH

VfL mit Nachverpflichtung vor Saisonstart

Gudjon Valur Sigurdsson und Fabian Norsten - Foto: VfL Gummersbach

GUMMERSBACH. Fünf Tage vor dem ersten Pflichtspiel der Saison 2022/23 war der VfL Gummersbach noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv und hat mit sofortiger Wirkung den Schweden Fabian Norsten verpflichtet. Die Oberbergischen reagierten damit auf den aktuellen Engpass auf der Torhüterposition durch den Ausfall von Martin Nagy. „Nachdem sich Martin den Mittelfuß gebrochen hat und absehbar war, dass er die ersten Spiele in der neuen Saison nicht bestreiten kann, war für uns klar, dass wir aufgrund der angespannten Situation auf der Torhüterposition noch einmal nachlegen müssen“, erklärt VfL-Geschäftsführer Christoph Schindler den Transfer: „Wir freuen uns mit Fabian einen wirklich sehr guten Torhüter gefunden zu haben und bedanken uns an der Stelle auch bei Skövde für die kooperative Zusammenarbeit.“ Der Vertrag des 22-Jährigen läuft bis Sommer 2023.

Norsten wechselt vom schwedischen Erstligisten IFK Skövde HK, für den er gestern noch im Einsatz war, ins Oberbergische. Heute Mittag kam der 1,96 Meter große Keeper schließlich in seiner neuen sportlichen Heimat an und absolvierte am Nachmittag die erste Trainingseinheit mit seiner neuen Mannschaft, für die er bereits morgen anlässlich der Saisoneröffnung mit den Fans gegen HC Motor Zaporozhye auflaufen soll. „Fabian ist wahrscheinlich das größte Torhütertalent, das die Schweden zu bieten haben. Er hat auch schon gegen Polen sein Nationalmannschaftsdebüt gegeben und war bei der Europameisterschaft dabei. Aber auch bei seinem Verein Skövde hat er durchweg sehr gute Leistungen gezeigt“, charakterisiert ihn Gummersbachs Cheftrainer Gudjon Valur Sigurdsson. Bereits in jungen Jahren bei der U18-Europameisterschaft in Kroatien vor vier Jahren machte Norsten auf sich aufmerksam und wurde als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet. Bis zum Saisonende soll er seine guten Leistungen nun für die Blau-Weißen abrufen. „Wir haben sehr gute Gespräche geführt und man merkt, dass er einfach dafür brennt, hier zu spielen und sich zu beweisen“, so Sigurdsson über Norsten, der selbst ergänzt: „Ich bin sehr glücklich über die Möglichkeit in Gummersbach zu spielen. Ich habe einen super Eindruck von dem Verein, der Mannschaft und dem Trainerteam und deshalb war es für mich keine Frage, als ich die Chance bekommen habe hierherzukommen. Ich freue mich darauf alle kennenzulernen und werde mein Bestes geben.“

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag