ÖFFENTLICHES TRAINING VOR VOLLER KULISSE

GUMMERSBACH. Als am Donnerstagabend um kurz vor 18 Uhr Hunderte von Fans in die SCHWALBE arena strömten, um dem öffentlichen Training des VfL Gummersbach zuzuschauen, staunte der ein oder andere Spieler nicht schlecht. Für Neu-Rückraumshooter Robin Haller war es das erste öffentliche Training vor Fans in dieser Form und selbst Torhüter-Neuzugang Filip Ivic – immerhin vom Champions League-Halbfinalisten PGE Vive Kielce kommend – äußerte sich begeistert zur Stimmung: „Wahnsinn, wie die Leute hier im Training bei einem gehaltenen Ball applaudieren!“

Den neugierigen Zuschauern auf der Ferchau-Tribüne bot Trainer Torge Grewe am Abend eine lockere Trainingseinheit, in der vor allem der Spaß nicht zu kurz kommen sollte. Neben Fangspielen und kleinen Übungseinheiten konnten die Fans auch erstmals beim Sieben gegen Sieben einen Eindruck davon von der Spielweise gewinnen, mit der die Mannschaft in der kommenden Saison der zweiten Handball-Bundesliga auftreten wird. Das Rahmenprogramm vor der Arena bot bei schönstem Wetter eine Hüpfburg für die Kinder und einen Getränkestand. Als sich nach dem Training auch die gesamte Mannschaft noch draußen zu den Fans gesellte, rundete das einen gemütlichen Abend und einen gelungenen Saisonauftakt ab.