MIT FÜNF MANNSCHAFTEN IN DER NORDRHEINLIGA

Foto: CBV

FRECHEN-KÖNIGSDORF. Gute Stimmung und spannende Spiel gab es beim Remax-Girls & Boys Cup in Königsdorf. Handballer aus Susteren in den Niederlanden, von der TK Nippes, aus Gelpe/Strombach, vom TSV Bayer Leverkusen, der HSG Bonn, vom TV Rheinbach, der HSG Refrath/Hand, vom HSV Solingen/Gräfrath, der HSG Würselen und vom gastgebenden TuS Königsdorf kämpften beim zweiten internationalen Jugendturnier um die Pokale. An beiden Tagen zeigte der Nachwuchs in der Halle Handball auf hohem Niveau. Begleitet wurde das Turnier vom Förderverein mit einem bunten Rahmenprogramm für die ganze Familie.

Bei den „Girls“ holten sich die D-Jugend des TSV Bayer Leverkusen und die C-Mädchen des TuS Königsdorf die Siegerpokale. Das Einlagespiel der Königsdorfer weiblichen E-Jugend gegen Bayer Leverkusen ging mit 21:6 klar an die Gäste. Das Abendspiel zwischen der B-Jugend des TuS Königsdorf und den Gästen aus Süsteren gewann die Heimmannschaft mit 33:32. „Die Mädels spielen richtig geilen Handball“, lautete das Fazit der Spielerinnen aus der ersten und zweiten Damenmannschaft des TuS, die die Jugendlichen beim Turnier unterstützten.

Im Turnier um den Boys-Cup konnte sich die D-Jugend des TuS Königsdorf über den Sieg freuen. Am Ende lagen die Gastgeber aufgrund der mehr erzielten Treffer knapp vor dem TV Rheinbach. Die C-Jugend stellte sich in einem Einlagespiel gegen die HSG Würselen vor und gewann mit 31:23 Treffern. Die Königsdorfer B-Jugend lieferte den Gästen aus Würselen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Das Spiel endete 23:23. Im abschließenden Turnier der A-Jugend hatte der TV Rheinbach das bessere Ende für sich. Der TuS Königsdorf und die HSG Refrath/Hand belegten die Plätze zwei und drei.

Die Weichen für die neue Saison sind gestellt. Der TuS Königsdorf kann als einziger Verein aus dem Handballverband Mittelrhein mit fünf Jugend-Mannschaften in der Nordrheinliga antreten.

Foto anklicken und vergrößern.