DOPPELERFOLG FÜR HÖSELER GOLFER

bei den Deutschen Meisterschaften

Die Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft:v.l. Christoph Roesen, Jannik Sieben, Christopher Huvermann, Marcel Zillekens, Nina Birken, Gaby Dietrich und Ulrich Holschbach.

HEILIGENHAUS. (mn) Was für ein Wochenende, denn mit Nina Birken und Marcel Zillekens stellt der GC Hösel gleich beide Sieger der Deutschen Meisterschaften AK 30 im GC Heilbronn-Hohenlohe. Heilbronn – Zwei Tage lang hatten Eva Mayr (GC Reischenhof) und Philipp Johne (GC Glashofen-Neusaß) bei der Deutschen Meisterschaft AK 30 großartiges Golf gespielt und jeweils in Führung gelegen. Am Finaltag konnten beide ihren Vorsprung allerdings nicht über die Ziellinie retten und mussten der starken Konkurrenz den Vortritt lassen.

Es wurde der Tag der beiden Bundesligaspieler des Clubs an der Höseler Strasse, denn sowohl bei den Damen als auch bei den Herren standen am Ende der Meisterschaft beide Top-Spieler ganz oben auf dem Leaderbord.

Ihre starke Saison 2019 krönte Nina Birken mit dem Titelgewinn bei diesen nationalen Meisterschaften der AK 30. Als Vize-Europameisterin dieser Altersklasse und mit gehörig Selbstvertrauen im Gepäck angereist, behielt sie bei guten Bedingungen am Abschlusstag die Nerven und setzte sich mit gesamt Even Par (75, 72, 72) vor ihrer schärfsten Verfolgerin Dr. Tanja Morant (Münchener GC) durch. Morant (76, 76, 69/gesamt +2) baute im Finish gehörig Druck auf, kassierte dann aber auf Bahn 16 ein Doppel-Bogey. Nina Birken steuerte den Vorsprung sicher nach Hause. Bronze geht an Franziska Loye vom Berliner GC Gatow, die am Finaltag eine 68 unterschrieb und auf gesamt +4 kam.

Ähnlich spannend verlief das Finale in der Herrenkonkurrenz. Bundesliga-Akteur Marcel Zillekens (GC Hösel) setzte sich mit zwei Birdies auf den Bahnen eins und zehn an die Spitze des Feldes und profitierte davon, dass der bislang Führende, Philipp Johne, nach zwölf Löchern bei fünf über lag. Mit einem Eagle auf Bahn 13 setzte sich der gut aufgelegte Zillekens endgültig von der Konkurrenz ab und spielte den Vorsprung souverän nach Hause. Am Ende siegte der Höseler mit Runden von 70, 73 und 70 Schlägen (gesamt -6) und ließ sich bei der Siegerehrung im GC Heilbronn-Hohenlohe den Siegerpokal und die Goldmedaille überreichen. Silber geht an Johne (68, 71, 77/-3), Bronze krallte sich noch Rodolfo Erico Junge (73, 72, 73/-1) aus dem GC St. Leon-Rot.

Ebenfalls nahmen an den Meisterschaften teil und konnten sich über die Meistertitel der Mannschaftmitglieder freuen: Christopher Huvermann (4 Platz +1) Jannik Sieben (7.Platz +2), Christopf Rösen (Platz 9 +3), Uli Holschbach (23. Platz +7) und in der Damenkonkurrenz Gaby Dietrich (14. Platz + 9)