DGL-DOPPELSPIELTAG AUF IAM-SCHAUPLATZ

4. Spieltag der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) presented by Audi - DGL

Sarina Schmid vom GC München Valley will mit ihrem Team den Heimvorteil nutzen. (Bild: DGV/Lettenbichler.)

WIESBADEN. Der vierte und vorletzte Spieltag der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) presented by Audi verspricht am 20. und 21. Juli wieder große Spannung. Die nach drei Spieltagen noch immer sehr ausgeglichene Liga könnte mit einer Vorentscheidung um den Einzug in das Final Four aufwarten.

Im GC Hubbelrath, wo erst kürzlich die Internationale Amateurmeisterschaft der Herren in der Altersklasse 50 über die Bühne ging, treten die Damen und Herren der 1. Bundesliga Nord zu einem Doppelspieltag an. Die ambitionierten Hubbelratherinnen gehen mit zwei Punkten Vorsprung vor dem Hamburger GC und einem hinter dem Tabellenführer G&LC Berlin-Wannsee auf dem heimischen Platz an den Start. Und bei den Herren könnte die heimische Equipe um Trainer Roland Becker wichtige Punkte um den Einzug ins Final Four sammeln. Gerade mal einen Zähler trennen die drei Top-Teams aus Hubbelrath, Hösel und Frankfurt voneinander.

Im Süden treffen die Damen im GC München Valley aufeinander. Die Gastgeberinnen um die amtierende Internationale Amateurmeisterin von Deutschland, Sarina Schmidt, werden als Zweitplatzierte bei elf Punkten hinter dem GC St. Leon-Rot natürlich alles dransetzen, um vor dem letzten Spieltag den Rückstand wettzumachen. Aber der Frankfurter GC hat bei zehn Punkten auf Rang drei auch noch ein Wörtchen um den Einzug in das Final Four mitzureden.

Der GC Herzogenaurach wird als Gastgeber seine Anlage bestens präpariert präsentieren, wenn die Herren in der Südstaffel eine Woche nach den Team-Europameisterschaften antreten. Von der vierten Position bei einem Rückstand von acht Punkten auf die Tabellenführer Stuttgarter GC Solitude hat das Team um den 21-jährigen Einzel-Europameister Matthias Schmid einen schweren Stand. Die Stuttgarter wiederum könnten sich mit einem Spieltagssieg bereits das Ticket für das Final Four in Gut Kaden sichern. Allerdings würden das die Herren vom GC Mannheim-Viernheim und vom GC St. Leon-Rot sicher verhindern wollen.

Tabellen nach dem 3. Spieltag:

1. Bundesliga Nord – Herren

Rang   Mannschaft                          Par        Punkte

1          Hubbelrath, GC                    29          11

2          Frankfurter GC                     31          11

3          Hösel, GC                            28          10

4          Berlin-Wannsee, G&LC        61          8

5          Marienburger GC                 64          5

1. Bundesliga Nord – Damen

Rang   Mannschaft                          Par        Punkte

1          Berlin-Wannsee, G&LC        36          13

2          Hubbelrath, GC                    40          12

3          Hamburger GC                     52          10

4          Berliner GC Gatow               75          6

5          Hamburg-Walddörfer, GC    111        4

1. Bundesliga Süd – Herren

Rang   Mannschaft                          Par        Punkte

1          Stuttgarter GC Solitude        -7           15       

2          Mannheim-Viernheim, GC   12          11

3          St. Leon-Rot e.V., GC          18          9

4          Herzogenaurach, GC           52          7

5          Neuhof, GC                          128        3

1. Bundesliga Süd – Damen

Rang   Mannschaft                          Par        Punkte

1          St. Leon-Rot e.V., GC          14          14

2          München Valley, GC            34          11

3          Frankfurter GC                     43          10       

4          Münchener GC                     65          5

5          Stuttgarter GC Solitude        66          5

Bild 1: (li.)  Sarina Schmid vom GC München Valley will mit ihrem Team den Heimvorteil nutzen. (Bild: DGV/Lettenbichler.)

Bild 2: (re) Die Hubbelrather, hier Florian Schmiedel, möchten die Tabellenführung erfolgreich verteidigen (Bild: DGV/Stebl.)

Fotos in Galerie – anklicken und vergrößern

 

Über die KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi:

Die KRAMSKI DGL presented by Audi ist ein 2013 eingeführtes Mannschaftswettkampfsystem. Jede Staffel der DGL – unabhängig welcher Liga – ist mit fünf Mannschaften besetzt. Für einen Tagessieg erhält das siegreiche Team fünf Punkte, der Fünftplatzierte einen Punkt. Gesamtsieger ist, wer sich nach fünf Spieltagen die meisten Punkte erkämpft hat. Ausnahme: Die jeweils beiden Erstplatzierten der 1. Bundesliga Nord und Süd spielen in einem zweitägigen Final Four den Gesamtsieger der KRAMSKI DGL presented by Audi aus.

Weitere Information erhalten Sie unter: www.deutschegolfliga.de

 

Zur sofortigen Veröffentlichung frei. Bilder und Grafiken unter Angabe der Quelle für redaktionelle Zwecke kostenfrei nutzbar. Presseinformationen und Bildmaterial dauerhaft abrufbar unter www.golf.de/serviceportal