ZWEI EUROPAMEISTERINNEN UND EIN TOP-TALENT

SARAJEVO, BOSNIA AND HERZEGOVINA - May 15: Germany players celebrate with the cup after the UEFA Women's European Under-17 Championship Final match between Germany and Spain at the Stadion Grbavica on May 15, 2022 in Sarajevo, Bosnia and Herzegovina. (Photo by Eóin Noonan - UEFA/UEFA via Sportsfile)

KÖLN.   Die FC-Frauen haben die beiden deutschen U17-Europameisterinnen Sandra Walbeck und Lilith Schmidt verpflichtet. Außerdem verstärkt sich der FC mit Top-Talent Emma Lattus.

Die FC-Frauen haben drei große Top-Talente für die Zukunft verpflichtet. Sandra Walbeck, Lilith Schmidt und Emma Lattus wechseln zur neuen Saison zum 1. FC Köln. „Wir sind glücklich, dass wir drei herausragende Talente, die in der Bundesliga sehr begehrt waren, von unserem Ausbildungsweg überzeugt haben“, sagt Nicole Bender, Sportliche Leiterin der FC-Frauen. „Wir setzen in Zukunft verstärkt auf junge, entwicklungsfähige Spielerinnen und möchten den eigenen Nachwuchs noch besser fördern, damit auch die Talente aus den eigenen Reihen den Sprung in unsere Bundesligamannschaft schaffen.“

Sandra Walbeck und Lilith Schmidt wurden am 15. Mai 2022 mit Deutschlands U17 Europameister in Bosnien und Herzegowina und kamen während des Turniers jeweils zweimal zum Einsatz. Im Finale in Sarajevo besiegte das DFB-Team Weltmeister Spanien mit 5:4 nach Elfmeterschießen. Zuvor hatte Deutschland in der Gruppenphase Dänemark, die Niederlande und Bosnien-Herzegowina bezwungen und im Halbfinale Frankreich mit 1:0 ausgeschaltet. „Wir freuen uns sehr für die beiden, dass sie mit so einem großartigen Erfolg im Gepäck zu uns ans Geißbockheim kommen“, sagt Bender.

Fotos anklicken/vergrößern (Fotocredit EM: Eóin Noonan – UEFA/UEFA)

Sandra Walbeck

Walbeck ist 17 Jahre und bestritt bisher acht Spiele für die U17 des DFB. Sie wechselt vom TSV Meerbusch zum 1. FC Köln und kann auf der linken Außenbahn offensiv und defensiv eingesetzt werden. „Sandra ist ein Rohdiamant, den wir ganz behutsam schleifen möchten“, sagt Bender. „Sie hat einen starken linken Fuß, ist schnell und hat ein großes Potenzial.“

Lilith Schmidt

Lilith Schmidt ist im zentralen Mittelfeld zu Hause. Sie spielte zuletzt bei den Jungs von Unnau-Korb im Westerwaldkreis und mit einem Zweitspielrecht für den SC 13 Bad Neuenahr. Im Alter von 15 Jahren gehört sie bereits zur U17-Nationalmannschaft. Bender sagt: „Sie ist eine Spielmacherin, die eine Partie steuern kann, hat eine gute Vororientierung, eine hervorragende Übersicht und ist sehr ballsicher.“

Emma Lattus

Emma Lattus fühlt sich auf der rechten offensiven Außenbahn sowie im Sturm wohl. Sie spielte bei den Jungs des FC Hennef und mit einem Zweitspielrecht für den SC 13 Bad Neuenahr. Die 15-Jährige ist U16-Nationalspielerin Deutschlands. Bender sagt: „Emma ist ein riesiges Talent. Sie ist schnell und sucht schon sehr gut den direkten Torabschluss. Wir werden in Zukunft noch viel Freude an ihr haben.“

Emma Lattus und Lilith Schmidt ziehen zur neuen Saison ins Sportinternat Köln. Ihre duale Ausbildung wird vom 1. FC Köln für drei Jahre finanziert. Zudem kümmert sich die ehemalige deutsche Nationalspielerin Lena Lotzen um die Betreuung der Top-Talente beim FC. Nicole Bender sagt: „Sandra, Lilith und Emma werden mit der ersten Mannschaft trainieren, um sich so nach und nach an die Bundesliga zu gewöhnen. Spielpraxis werden sie zunächst in unserer U20-Mannschaft sammeln, die aktuell um den Aufstieg in die 2. Bundesliga kämpft. Wir freuen uns auf die Zukunft mit unseren neuen Talenten, sind uns der Verantwortung bewusst und werden sie bestmöglich bei uns fördern.“

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag