AUFTAKT DER EISHOCKEY-WM

Deutschland unterliegt Kanada mit 3:5 \\ DEB

HELSINKI. (FIN)  Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat die erste WM-Partie der Gruppe A gegen Titelverteidiger Kanada mit 3:5 verloren. Die Treffer für die DEB-Auswahl erzielten Marc Michaelis (28.), Matthias Plachta (42./PP2) und Moritz Seider (53./PP2). Bereits morgen Abend steht das nächste WM-Spiel auf dem Programm: Um 20:20 Uhr (19:20 Uhr dt. Zeit, live auf SPORT1 und MAGENTASPORT) geht es im nächsten Gruppenspiel gegen die Slowakei.

● Moritz Müller (Kölner Haie) trägt auch bei dieser WM das “C” des Kapitäns. Korbinian Holzer (Adler Mannheim) und Marcel Noebels (Eisbären Berlin) sind seine Vertreter.
● Philipp Grubauer (Seattle Kraken) startete heute im deutschen Tor. Es war sein erster WM-Einsatz seit der WM 2019 in der Slowakei.
● Fünf WM-Debütanten standen im deutschen Team: Tim Stützle (Ottawa Senators), Samuel Soramies (ERC Ingolstadt), Alexander Ehl (Düsseldorfer EG), Daniel Schmölz (Nürnberg Ice Tigers) und Kai Wissmann (Eisbären Berlin)
● Heute nicht im Line-Up: Dustin Strahlmeier (beide Grizzlys Wolfsburg), Mario Zimmermann (Straubing Tigers), Alexander Karachun (Schwenninger Wild Wings), Taro Jentzsch (Iserlohn Roosters)
● Die Treffer für Deutschland erzielten Marc Michaelis, Matthias Plachta und Moritz Seider.
● Plachtas und Seiders Treffer fielen jeweils in doppelter Überzahl.
● Bester Spieler des deutschen Teams: Tim Stützle.

Statistiken der WM: ICE HOCKEY WORLD CHAMPIONSHIP (iihf.com)

Stimmen zum Spiel
Bundestrainer Toni Söderholm: „Im ersten Drittel haben uns ein paar Momente die Gegentore gekostet. In den zweiten Abschnitt sind wir sehr gut gestartet. Als wichtige Lehre nehmen wir mit, dass wir unsere Wechsel dann auch so gut gestalten, dass wir das Momentum auch halten können. Ein langer Wechsel hat uns eine Strafzeit gekostet, die zum Gegentor geführt hat. Zumal wir gegen einen
sehr guten und vor allem effizienten Gegner gespielt haben. Wir müssen uns auf jeden Fall nicht verstecken.“

Moritz Seider über die Partie heute: „Es ist eine lange Gruppenphase, letztlich war heute auch viel Positives dabei. Den Rest werden wir kritisch analysieren und dann morgen gleich zum Start bereit sein für das nächste WM-Spiel.”

Tim Stützle über sein erstes Spiel bei einer Weltmeisterschaft: „Es hat sehr viel Spaß gemacht. Wir haben im ersten Drittel hart gearbeitet und sind im zweiten Abschnitt etwas von unserem System abgekommen und haben zu viele Strafen genommen – auch ich selbst. Es spricht für unseren Teamgeist, dass wir danach nochmal zurückgekommen sind und den Rückstand verkürzen konnten. Wir
müssen weiter hart arbeiten, dann ist einiges möglich.”

Der deutsche WM-Gruppenspielplan im Überblick
Freitag    | 13.05.2022 | 19:20 Uhr (MESZ) | Deutschland – Kanada 3:5 (0:2, 1:3, 2:0)
Samstag | 14.05.2022 | 19:20 Uhr (MESZ) | Slowakei – Deutschland
Montag   | 16.05.2022 | 19:20 Uhr (MESZ) | Frankreich – Deutschland
Donnerstag | 19.05.2022 | 15:20 Uhr (MESZ) | Deutschland – Dänemark
Freitag   | 20.05.2022 | 15:20 Uhr (MESZ) | Deutschland – Italien
Sonntag | 22.05.2022 | 15:20 Uhr (MESZ) | Kasachstan – Deutschland
Dienstag |24.05.2022 | 11:20 Uhr (MESZ) | Deutschland – Schweiz

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag