DEG RUFT PROSPECT DAY INS LEBEN

Nachwuchs weiter stärken

DEG

DÜSSELDORF. Junge, talentierte Eishockeyspieler zu finden und langfristig an den Verein zu binden, ist für alle Profiteams ein schwieriges Unterfangen. Die Düsseldorfer EG setzt dafür in Zukunft unter anderem auf den neuen Prospect Day. Diese Aktion ist Teil des neuen, gemeinsamen Förderprogramms von DEG Eishockey e.V. und DEG Eishockey GmbH, um den Nachwuchs noch intensiver und nachhaltiger zu fördern und zu fordern. Ziel ist es, den Athleten auch außerhalb von Verbandsfördermaßnahmen intensive und individuelle Trainingseinheiten und Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten.

Diese Maßnahmen sollen zur Entwicklung einer starken Sportlerpersönlichkeit beitragen und die Identifikation mit dem Eishockeysport generell und zur DEG-Familie im Speziellen erweitern. Der Prospect Day wird einmal im Monat unter Leitung von DEG-Cheftrainer Harold Kreis, seinem Assistenten Thomas Dolak und ausgewählten Spielern der Profimannschaft ausgerichtet. So sollen frühzeitig förderungswürdige Spieler durch engmaschiges Einbinden in verschiedene Förderprogramme und Maßnahmen langfristig an den Verein gebunden werden und der Eishockeystandort Düsseldorf Attraktivität gewinnen. Hier sollen nicht nur Kaderspieler, die ohnehin schon in diverse Verbandsmaßnamen involviert sind, berücksichtigt werden, sondern auch Sportler, die vielleicht noch verstecktes Potenzial besitzen, beobachtet und motiviert werden. Dabei soll es nicht darum gehen, den Fokus nur auf ausschließlich ein oder zwei Toptalente zu legen, sondern ein möglichst breites Ausbildungsprogramm aufzubauen, um ein hohes und tiefschichtiges Ausbildungsniveau zu erreichen. Den Sportlern soll mit diesen Einheiten auf professioneller Ebene eine Perspektive im eigenen Verein aufgezeigt werden. Anstrengungen, Aufopferung und Hingabe bekommen ein greifbares, erlebbares Ziel.

Die Informationen zum Prospect Day in der Übersicht

Ort: ISS DOME

Wann: monatlich, bzw. alle 4 bis 6 Wochen

Teilnehmerzahl: 5 x U15 Spieler, 5 x U17 Spieler, 5 x DNL Spieler

Wie: Die jeweiligen Cheftrainer nominieren Ihre Kandidaten auf Basis von erzielten Leistungen in Spielen und Trainingseinheiten, On-Ice / Off-Ice Sozialverhalten und Sportsmanship,