DAS ERSTE MAL NACH DER SOMMERPAUSE

. . . das 90. Mal am Nürburgring: Heiße Phase im heißen DTM-Titelkampf + + + Startschuss zur zweiten Saisonhälfte: Bortolotti führt vor S. van der Linde und Rast + + + Jüngster DTM-Pilot der Geschichte: Theo Oeverhaus gibt mit 17 Jahren sein Debüt + + + Motorsport-Festival: DTM als Top Act, insgesamt 15 Rennen, viele Fan-Attraktionen

DTM Nürburgring powered by Mercedes-AMG: Mirko Bortolotti im #63 Lamborghini startet als Spitzenreiter © DTM

MÜNCHEN / NÜRBURGRING. Mit einem Jubiläum startet die DTM auf dem Nürburgring in die zweite Saisonhälfte. Die 1984 eingeführte Traditionsserie fährt am Wochenende beim „DTM Nürburgring powered by Mercedes-AMG“ (26. bis 28. August) die Rennen 89 und 90 auf der legendären, 3,629 km langen Rennstrecke in der Eifel. Nach acht intensiven Saisonrennen beginnt die heiße Phase im Titelkampf mit vier Events im Zwei-Wochen-Rhythmus: Nürburgring, Spa-Francorchamps, Red Bull-Ring, Hockenheim. Es wird anstrengend, es wird hart, es wird sicherlich auch spektakulär. Gewinnt Spitzenreiter Mirko Bortolotti (ITA) den ersten DTM-Titel für Lamborghini? Holt Sheldon van der Linde (RSA) gleich in der Debütsaison des neuen M4 den Pokal für BMW? Oder holt René Rast (GER) seinen vierten DTM-Titel? Die DTM wäre jedoch nicht die DTM, wenn das Ergebnis vorausgesagt werden könnte. Sieben verschiedene Sieger in den ersten acht Rennen stehen für die außergewöhnliche Abwechslung und den heißen Kampf.

Der in Wien lebende Mirko Bortolotti (GRT) führt die Fahrerwertung mit 89 Punkten an und würde auf dem Nürburgring gerne Lamborghini den ersten DTM-Sieg schenken. 80 Punkte hat Sheldon van der Linde (Schubert Motorsport), der einzige Doppelsieger der Saison, auf dem Konto, einen mehr als René Rast (ABT Sportsline, 79 Punkte), der nach einem Jahr Fahrer-Abstinenz ein starkes Comeback in der DTM gibt. Dahinter folgen Nico Müller (SUI, Rosberg Audi) mit 62, Lucas Auer (AUT, WINWARD Mercedes-AMG) mit 60 sowie Felipe Fraga (BRA, Red Bull AF Corse Ferrari) mit 50 Zählern. Somit sind fünf Marken auf den ersten sechs Tabellenplätzen vertreten. Zur Saisonhalbzeit führt Schubert Motorsport die Teamwertung vor GRT und ABT Sportsline an, in der Markenwertung liegt Audi aktuell vor Mercedes-AMG und BMW.

Geschichte wurde zuletzt am Norisring geschrieben, als der Österreicher Thomas Preining Porsche den ersten DTM-Sieg bescherte. Geschichte wird auch am Nürburgring geschrieben, denn der 17 Jahre alte Theo Oeverhaus aus Osnabrück bestreitet bei seinem Gaststart im Walkenhorst BMW sein DTM-Debüt und löst damit Pascal Wehrlein als jüngsten Fahrer der DTM-Historie ab. Oeverhaus ist damit auch der erste Fahrer, der den Sprung aus der Talentschmiede DTM Trophy in die hochkarätige DTM schafft. Der Youngster absolviert einen doppelten Einsatz, startet sowohl in der DTM als auch in der DTM Trophy.

Wie akribisch sich Teams und Fahrer auf die entscheidende zweite Saisonhälfte vorbereitet haben, zeigte der vergangene Sonntag. Außer Schubert Motorsport und ABT Sportsline nutzten alle Teams einen inoffiziellen Testtag am Nürburgring. Auch am Rennwochenende lockt die Eifel mit sommerlichen Temperaturen Motorsport-Enthusiasten und DTM-Fans. Im Fokus steht natürlich die DTM, mit ihren beiden Rennen am Samstag und Sonntag (Start jeweils um 13:30 Uhr MESZ, ab 13:00 live auf ProSieben). Mit insgesamt 15 Rennen beschert das Traditions-Event auf der attraktiven Sprintstrecke ein wahres Motorsport-Feuerwerk mit den weiteren Rennserien DTM Trophy, DTM Classic DRM Cup, BMW M2 Cup, TCR Europe Series, Lotus Cup Europe und P9-Challenge.

Die DTM bietet traditionell Motorsport hautnah, mit vielen Fan-Attraktionen und bester Unterhaltung, und ist ein Event für die ganze Familie. Bereits ab zehn Euro (Freitag) sind Eintrittskarten für „DTM Nürburgring powered by Mercedes-AMG“ über den DTM-Ticket-Shop (tickets.dtm.com) und die DTM-Tickethotline 01806 991166 erhältlich. Die Qualifying und Rennen aller Rennserien werden live via DTM TV (tv.dtm.com) gestreamt. Alle Infos und aktuelle Ergebnisse rund um die DTM gibt es auf DTM.com.

DTM 2022: Starterliste Nürburgring (Stand: 24.08.2022)

# NAME NAT TEAM FAHRZEUG
1 Maximilian Götz GER Mercedes-AMG Team WINWARD Racing Mercedes-AMG
3 Kelvin van der Linde RSA Team ABT Sportsline Audi R8
4 Luca Stolz GER Mercedes-AMG Team HRT Mercedes-AMG
6 Alessio Deledda ITA GRT grasser-racing.com Lamborghini Huracán
7 Ricardo Feller SUI Team ABT Sportsline Audi R8
10 Esteban Muth BEL Walkenhorst Motorsport BMW M4
11 Marco Wittmann GER Walkenhorst Motorsport BMW M4
12 Dev Gore USA Team Rosberg Audi R8
18 Maximilian Buhk GER Mercedes-AMG Team Mücke Motorsport Mercedes-AMG
19 Rolf Ineichen SUI Grasser Racing Team Lamborghini Huracán
22 Lucas Auer AUT Mercedes-AMG Team WINWARD Mercedes-AMG
24 Thomas Preining AUT KÜS Team Bernhard Porsche 911
25 Philipp Eng AUT Schubert Motorsport BMW M4
27 David Schumacher GER Mercedes-AMG Team WINWARD Mercedes-AMG
31 Sheldon van der Linde RSA Schubert Motorsport BMW M4
33 René Rast GER Team ABT Audi R8
34 Theo Oeverhaus GER Walkenhorst Motorsport BMW M4
36 Arjun Maini IND Mercedes-AMG Team HRT Mercedes-AMG
37 Nick Cassidy NZL Red Bull AlphaTauri AF Corse Ferrari 488
51 Nico Müller SUI Team Rosberg Audi R8
55 Mikaël Grenier CAN Mercedes-AMG Team GruppeM Racing Mercedes-AMG
63 Mirko Bortolotti ITA Grasser Racing Team Lamborghini Huracán
66 Marius Zug GER Attempto Racing Audi R8
74 Felipe Fraga BRA Red Bull AlphaTauri AF Corse Ferrari 488
85 Clemens Schmid AUT GRT grasser-racing.com Lamborghini Huracán
88 Maro Engel GER Mercedes-AMG Team GruppeM Racing Mercedes-AMG
92 Laurens Vanthoor BEL SSR Performance Porsche 911
94 Dennis Olsen NOR SSR Performance Porsche 911

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag