TÖBBEN MIT DER NÄCHSTEN BESTLEISTUNG IM DISKUS

Magnus Többen macht mit immer neuen Bestleistungen im Diskus auf sich aufmerksam. Auch andere TSV-Athletinnen und -Athleten überzeugten in der vergangenen Woche. 

Magnus Többen (im Bild) macht mit immer neuen Bestleistungen im Diskus auf sich aufmerksam. Copyright: TSV Bayer Dormagen

DORMAGEN. Für die U20-Europameisterschaften ist Magnus Többen bereits qualifiziert, nun legte der Wurfspezialist des TSV Bayer Dormagen noch einen drauf: Bei einem Förderwettkampf des TV Angermund in Düsseldorf schleuderte der U20-Athlet den 1,75 kg schweren Diskus erstmals in seiner Karriere jenseits der 60-m-Marke: 60,20 m waren das nächste Ausrufzeichen in einer bislang starken Saison.  

Bereits bei seinen Auftritten in den Wochen zuvor hatte Többen, der im Vorjahr mit 49,37 m noch den 19. Platz in der DLV-Bestenliste belegt hatte, bewiesen, dass sich das Training im Winter gelohnt hat. In den kalten Monaten hatte er unter anderem im hauseigenen Kraftraum hart an sich gearbeitet.  

Mit 57,73 m zum Saisonstart hatte Többen erstmals den Sprung unter die Top Ten in Deutschland geschafft, die DM-Norm übertraf er locker – ganz nebenbei qualifizierte er sich auch für die U20-Europameisterschaften. Mit dem 2-kg-Diskus verbuchte er anschließend 51,87 m und erfüllte damit auch noch die Norm für die U23-DM in Koblenz.  

In Angermund waren am vergangenen Donnerstag neben Többen auch weitere TSV-Athletinnen und Athleten am Start: So präsentierte sich Eva Christmann (U18) im Kugelstoßen deutlich sicherer und verbuchte eine Bestleistung von 12,34 m, den Speer beförderte sie auf 33,62 m. Die gleichaltrige Paulina Majer übersprang im Hochsprung 1,50 m, im Speerwurf kam sie auf 33,50 m. Mehrkämpfer Jan Ruhrmann testete außerdem seine Form im Stabhochsprung (4,45 m).  

Speerwerferin Sabrina Schröder verpasste die anvisierte Norm für die U23-DM von 49 m sowohl in Angermund (45,34 m) als auch bei den „Ruhr Games“ in Wattenscheid (47,44 m) am Samstag. An selber Stelle ging auch Nico Beckers an den Start. Kurz nach der zweiten Corona-Schutzimpfung fühlte sich der U18-Athlet noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte – seine Ergebnisse: 14,14 m im Kugelstoßen, 1,95 m im Hochsprung und 15,18 Sekunden über die 110 m Hürden. 

Auch Többen war in Wattenscheid im Einsatz, mit viel Rückenwind kam er auf 54,65 m. 

Ergebnisliste aus Angermund: https://ergebnisse.leichtathletik.de/Competitions/Resultoverview/4619 

Ergebnisliste aus Wattenscheid: https://ergebnisse.leichtathletik.de/Competitions/Resultoverview/4609