MARIKE STEINACKER FÜNFTE

Europa vs. USA - TSV Bayer Leverkusen

LEVERKUSEN. Diskuswerferin Marike Steinacker, TSV Bayer Leverkusen, hat am Montag beim Team-Vergleich einer Europaauswahl gegen die USA in der weißrussischen Hauptstadt Minsk den fünften Platz belegt. Sie schleuderte ihr Arbeitsgerät auf 60,85 Meter.

Die 27-Jährige, die in der europäischen Saison-Rangliste an fünfter Stelle steht, begann den Wettkampf mit ausbaufähigen 56,60 Metern. Noch nicht zufrieden war sie mit ihrem zweiten Versuch, obwohl die Ein-Kilo-Scheibe da bereits auf 60,50 Meter flog. Skeptisch blieb der Blick auch nach ihren 59,91 Metern in Runde drei. Dann die Tagesbestweite: 60,85 Meter im vierten Versuch. Nun schien die Luft raus zu sein, denn Marike Steinacker ließ im fünften Durchgang noch 58,72 Meter folgen. Vor einem Jahr stand die persönliche Bestleistung der früheren Studenten-Weltmeisterin noch bei 58,05 Meter. Olympia-Siegerin Sandra Perkovic (Kroatien) gewann mit 67,65 Metern.

Marike Steinacker, die kurz vor dem Abschluss ihres Modedesign-Studiums steht, hat in diesem Sommer acht der zehn besten Weiten ihrer Laufbahn erzielt und ihren Hausrekord auf 63,24 Meter gesteigert. Das Duell zwischen Mannschaften aus Europa und den USA wurde erstmals seit den 1960er Jahren wieder ausgetragen.