SCHWEISS, REGEN UND LACHTRÄNEN

BTV-Langstrecke mit rustikalem Auftritt

Foto (v.l..) Michael Messner, Sandra Erstfeld, Sven Erstfeld, Uli Müller, Eusonio Scida, Guido Wahl und Torsten Ink. Aufnahme: Privat

BRÜHL. Kalt, der Boden nass und der Himmel bewölkt – genau das richtige Wetter für einen Crosslauf. Mitte November gingen sieben Läuferinnen und Läufer des Brühler TV im Wesselinger Entenfang bei der Crossmeisterschaft an den Start, um sich mit der regionalen Spitze über 4500 Meter,  verteilt auf drei Runden, zu messen.

Sandra Erstfeld lief in ihrer Altersklasse auf den ersten Platz in der guten Zeit von 22:22 Minuten. Die Routiniers Michael Messner (Altersklasse M55, 19:35 Minuten) und Uli Müller (M50, 21:25 Minuten) belegten in ihren Klassen jeweils den zweiten Platz. Im zweiten Lauf starteten für den Brühler TV ausschließlich Athleten der Altersklasse M40. Guido Wahl (18:04 Minuten), Eusonio Scida (18:07), Torsten Ink (18:15) und Sven Erstfeld (20:07) kamen auf den Plätzen zwei bis fünf ins Ziel. Darüber wurden die Brühler Sieger in der Mannschaftswertung M40. Das Fazit beim Brühler TV war ausgesprochen gut: Ein Regiomeistertitel, drei Vizemeistertitel und den Regiomeistertitel in der Mannschaftswertung.

Auch die Jugend des BTV verkaufte sich beim Wesselinger Cross gut. Bei der U14 wurde Sophie Voigt unter 14 Starterinnen gute Sechste, Thea Giefer belegte den neunten Rang. Beide blieben über die 1000 Meter unter der Fünf-Minuten-Grenze. Bei der männlichen Jugend überquerten Jakob Kock, Severin Füssenich und Alexander Jannick Kruhl die Ziellinie. Alle Drei sammelten ihre ersten Erfahrungen beim Laufen über Hügel, durch Matsch und Pfützen.