JUBILÄUM BEI DEN DEUTSCHEN BEACH-VOLLEYBALL MEISTERSCHAFTEN

Meisterschaften Timmendorfer Strand (volleyball-verband.de) -  Fotograf: Justus Stegemann

FRANKFURT. Die Saison im Beach-Volleyball endet mit dem Höhepunkt der Deutschen Meisterschaften, die von Donnerstag bis Sonntag (1.-4. September 2022) stattfinden. Zum 30. Jubiläum in Timmendorfer Strand werden rund um den Spitzensport auch attraktive Side-Events angeboten. Tickets für die Spiele auf dem Center Court sind noch verfügbar.

Im sogenannten Sponsorendorf stellen sich täglich Partner und Aussteller der Allianz German Beach Tour vor. Außerdem werden auf einer Bühne im Zentrum Shows und ein Rückblick auf die vergangenen 30 Jahre des Turniers in Timmendorfer Strand (Donnerstag) angeboten. Am Samstag lädt im Strandpark eine öffentliche Players Party mit DJ ein. Zudem werden die Spiele auf einer Videowall übertragen. Dies alles ist frei zugänglich. Wer die Spiele auf dem Center Court live sehen möchte, kann noch Tickets erhalten über germanbeachtour.reservix.de/events

Sportlich messen sich bei Männern und Frauen die jeweils besten 16 Teams der Saison. Auch die Vorjahressieger sind wieder am Start: Chantal Laboureur und Sarah Schulz bilden dabei weiterhin ein Team. Bei den Männern sind die Vorjahressieger mit neuem Partner, Sven Winter mit Paul Henning und Alexander Walkenhorst mit Max Betzien dabei. Der finale Spielplan wird am Mittwochabend veröffentlicht auf: DVV Beachvolleyball – Deutsche Meisterschaften Timmendorfer Strand (volleyball-verband.de)

Die gemeldeten Teams in der Übersicht:

Männer

Platz Name Verein
1 Ehlers – Wickler ETV Hamburg
2 Pfretzschner – Sowa FC St. Pauli
3 Sagstetter – Sagstetter Beach4U
4 Henning – Winter United Volleys – DJK TuSA 06 Düsseldorf
5 Poniewaz – Poniewaz FC Schüttorf 09
6 Becker – Dollinger United Volleys Frankfurt – Beach4U
7 Kühlborn – Stadie BeachL e.V. – Hauptstadt Beacher e.V.
8 Huster – Pfretzschner ETV Hamburg
9 Reinhardt – Sievers Beachraum Mainz e.V. – Beach Me e.V.
10 Just – Wüst VCO Berlin – VC Olympia Berlin
11 Wolf – Wolf United Volleys Frankfurt
12 Kulzer – Lorenz TSV Vatertstten – Kieler TV
13 Erdmann – Timmermann Netzhoppers KW-Bestensee
14 Huber – Kirchner Beach4U
15 Betzien – Walkenhorst BeachL e.V. – DJK TuSA 06 Düsseldorf
16 Harms – Hauschild TuS Mondorf – ETV Hamburg

 

Frauen

Platz Name Verein
1 Borger – Sude DJK TuSA 06 Düsseldorf
2 Müller – Tillmann ETV Hamburg – DJK TuSA 06 Düsseldorf
3 Ittlinger – Schneider FC St. Pauli
4 Laboureur – Schulz MTV Stuttgart – DJK TuSA 06 Düsseldorf
5 Gernert – Krohn DJK TuSA 06 Düsseldorf e.V. – 1. VC Stralsund
6 Grüne – Walkenhorst Helios GRIZZLYS – DJK TuSA 06 Düsseldorf e.V.
7 Klinke – Ottens DJK TuSA 06 Düsseldorf
8 Aulenbrock – Ferger VfL Osnabrück
9 Paul – Schmitt Beachsport e. V. – DJK TUSA 06 Düsseldorf
10 Christ – Kotzan VC Wiesbaden – TV Dingolfing
11 Körtzinger – Kunst ETV Hamburg
12 Schieder – Schürholz DJK TuSA 06 Düsseldorf e.V.
13 Claaßen – Interwies Beach me
14 Behlen – Schneider Beach me – ETV Hamburg
15 Overländer – Overländer TSV Bayer 04 Leverkusen
16 Hoja – Klatt DJK TuSA 06 Düsseldorf

Foto oben:  – anklicken –  Fotograf: Justus Stegemann

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag