KOZUCH/LUDWIG SIND WORLD TOUR CHAMPIONS 2019

Silber für Thole/Wickler - DVV

Foto FIVB - li. Laura Ludwig

FRANKFURT. World Tour Champions 2019! Perfekter Saisonabschluss für Margareta Kozuch/Laura Ludwig! Im Finale der World Tour Finals besiegten sie auch die Brasilianerinnen Agatha/Duda in zwei Sätzen mit 21-19 & 21-17 und sicherten sich damit die World Tour Krone. Viel wertvoller aber: Neben 40.000 US-$ Preisgeld nehmen sie auch 1.200 Weltranglistenpunkte mit, die sie zurück ins Rennen um ein Olympia-Ticket katapultiert. Indes jubeln auch Julius Thole/Clemens Wickler über Silber und 1.080 Weltranglistenpunkte.

+++ Deutsche Teams in Rom +++

  • Kozuch/Ludwig (GOLD)
  • Thole/Wickler (Silber)
  • Ehlers/Flüggen (9. Platz)
  • Bieneck/Schneider (9.Platz)
  • Borger/Sude (17. Platz)
  • Ittlinger/Laboureur (17. Platz)

+++ Gold für Kozuch/Ludwig +++

Beim zwölften gemeinsamen Turnier hat es Klick gemacht. Nach einer bisher eher holprigen Saison von Kozuch/Ludwig, platzte zum großen Saisonfinale in Rom der Knoten. Nachdem sie im Auftaktspiel noch gegen Karla Borger/Julia Sude verloren, waren sie im Anschluss nicht mehr zu stoppen und flogen gleich im ersten gemeinsamen Finale zu Gold.  

Im Finale zeigte Kozuch, dass sie ebenfalls absolutes Weltklasse-Niveau erreichen kann. Nahezu alles gelang ihr an diesem Abend. Im Angriff fand sie auch nach einer schlechten Annahme immer wieder Lösungen und im Block hatten sie nur selten gar nicht die Finger dran. Zusätzlich steuerte sie vier Blockpunkte zum Sieg bei.  

Nach dem Sieg fand Laura Ludwig die ersten Worte: „Wir haben zu Beginn der Saison keine guten Resultate gehabt, es gab viele Ups und Downs und Zweifel. Aber jetzt hier zu stehen, ist wahnsinnig. Wir haben hart gearbeitet und uns hier endlich belohnt.”

Für Kozuch war es das erste internationale Finale überhaupt. Für die Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin Ludwig der dritte Titel beim World Tour Finale.

Foto anklicken und vergrößern.

Julius Thole/ Clemens Wickler haben die Neuauflage des WM-Finals gegen die Russen Krasilnikov/Stoyanovskiy in zwei Sätzen mit 16-21 & 16-21 verloren, aber Silber, ein Preisgeld von 32.000 US-$ und 1.080 Weltranglistenpunkte gewonnen. Mit diesem Ergebnis haben sie sich im Kampf um die Olympia-Tickets eine komfortable Ausgangsposition geschaffen.  

Das Finale in Rom war eine klare Angelegenheit für Russland. Diesmal fanden Thole/Wickler kein Rezept, um den Block von Stoyanovskiy zu überwinden, aber auch Krasilnikov zeigte in der Abwehr eine starke Leistung. Auf der anderen Seite konnten die Vize-Weltmeister keinen Druck im Aufschlag erzeugen, um die World Tour Champions im zweiten Endspiel in 2019 zu bezwingen.

Auf Instagram bedankten sich Thole/Wickler im Anschluss für die Unterstützung: „Es hat nicht sollen sein. Wir verlieren gegen die amtierenden Weltmeister aus RUS mit 0:2 und müssen eingestehen, dass Krasilnikov/Stoyanovskiy heute einfach das bessere Team waren. Gratulation zum World Tour Final Sieg, Oleg und Viacheslav!! Well done! Ganz unzufrieden reisen allerdings auch wir nicht nach Hause! Was für eine geile Saison! Danke für Euren Support im Stadion und das Daumen drücken am Bildschirm.“  

+++ Doppelfinale für Deutschland +++

Sie sind einfach nicht aufzuhalten. Margareta Kozuch/Laura Ludwig und Julius Thole/Clemens Wickler stehen im FINALE beim World Tour Final in Rom und spielen am Sonntag um die Goldmedaillen. Kozuch/Ludwig zeigten im Halbfinale gegen die Schweizerinnen Heidrich/Vergé-Dépré starke Comeback-Qualitäten und wehrten im ersten Durchgang zwei Satzbälle ab, machten aus einem 18:20-Rückstand eine 21:20-Führung und krallten sich Satz eins mit 24:22. 

Satz zwei gehörte dann fast ausschließlich ihnen. Nach einem 1:4-Rückstand ließen sie nur noch neun gegnerische Punkte zu und feierten nach einem Block von Kozuch ihren ersten gemeinsamen Finaleinzug auf der World Tour. Am Sonntag treffen sie dann im Duell um Gold auf Agatha/Duda aus Brasilien.

Thole/Wickler zeigen auch Comebackqualitäten

Fast den gleichen Verlauf nahm das Spiel von Thole/Wickler gegen die US-Boys Gibb/Crabb. In Durchgang eins drehten sie noch einen 17:19-Rückstand, wehrten insgesamt vier Satzbälle ab und profitierten von einem Angriffsfehler ihrer Gegner zum 26:24. Satz zwei verlief dann wie im Rausch, in dem sie keine Probleme mehr hatten und ein Fehlaufschlag das Finale perfekt machte. „Taylor ist ein überragender Abwehrspieler und Jake hat am Ende super aufgeschlagen“, zollte Wickler seinen Gegnern im Anschluss Respekt. Im Endspiel kommt es zur Neuauflage des WM-Finals gegen die Russen Krasilnikov/Stoyanovskiy, die sich wiederum in drei Sätzen gegen die norwegischen Überflieger A. Mol/Sørum durchsetzten.    

DAZN überträgt beide Partien live.

Finalspiele am Sonntag

20:20 Uhr: Kozuch/Ludwig vs. Agatha/Duda (BRA)

21:35 Uhr: Thole/Wickler vs.  

+++ ZWEIMAL HALBFINALE +++

Die Reise geht weiter: Margareta Kozuch/Laura Ludwig und Julius Thole/Clemens Wickler haben beim World Tour Final in Rom beide das Halbfinale erreicht, das am Samstagabend noch ausgespielt wird. Für Kozuch/Ludwig ist es das beste World Tour Ergebnis ihrer gemeinsamen Karriere, das sie promt zurück ins Rennen um einen der begehrten Olympia-Spots über die olympische Rangliste bringt. 840 Weltranglistenpunkte sind ihnen schon nicht mehr zu nehmen.

Im Spiel gegen China sammelten sie außerdme noch ordentlich Selbstbewusstsein, wehrten insgesamt vier Matchbälle ab und nutzten ihrerseits Nummer eins nach einem Block von Kozuch.  Im Halbfinale treffen sie auf die Schweizerinnen Heidrich/Vergé-Dépré. DAZN überträgt live.

Thole/Wickler ist ein Olympia-Spot nach diesem Ergebnis so gut wie sicher. In Rom können sie einem starken Jahr nun die Krone aufsetzen und die nächste Medaille einsammeln. Im Viertelfinale demonstrierten sie gegen Tschechien noch einmal ihre ganze Klasse. In der Form ist den Vize-Weltmeistern alles zuzutrauen. Im Halbfinale treffen sie auf die US-Boys Jake Gibb und Taylor Crabb DAZN überträgt live.  

Halbfinale am Samstag

Kozuch/Ludwig vs. Heidrich/Vergé-Dépré (SUI) 2:0 (24-22, 21-13)

Thole/Wickler vs. Gibb/Crabb (USA) (26-24, 21-)

+++ Wer kämpft um die Medaillen? +++

Margareta Kozuch/Laura Ludwig und Julius Thole/Clemens Wickler sind die letzten zwei verbliebenen DVV-Duos beim World Tour Final in Rom. Schon jetzt haben sie den 5. Platz sicher, der ihnen mindestens 720 Weltranglistenpunkte und 12.000 US-$ Preisgeld einbringt.

Viertelfinals

Kozuch/Ludwig vs. X. Y. Xia/Wang (CHN) 2:1 (20-22, 21-13, 18-16) 

Thole/Wickler vs. Perusic/Schweiner (CZE) 2:0 (21-12, 21-12)

+++ Vier DVV-Teams im Achtelfinale +++

Nachdem Julius Thole/Clemens Wickler als einziges DVV-Duo als Gruppensieger direkt ins Achtelfinale eingezogen sind, haben Margareta Kozuch/Laura Ludwig, Victoria Bieneck/Isabel Schneider und Nils Ehlers/Lars Flüggen mit einem Sieg in der 1. K.o.-Runde ebenfalls den Einzug in die Runde der besten 16 Teams geschafft.

Damit ist ihnen der 9. Platz beim World Tour Final in Rom nicht mehr zu nehmen. Mit einem Erfolg im Achtelfinale würde mindestens der 5. Platz herausspringen.

Achtelfinals

Kozuch/Ludwig vs. Larsen/Stockman (USA) 2:1 (16-21, 21-16, 15-12)

Bieneck/Schneider vs. Liliana/Elsa (ESP) 0:2 (15-21, 13-21)

Ehlers/Flüggen vs. A. Mol/Sørum (NOR) 1:2 (21-15, 15-21, 11-15)

Thole/Wickler vs. Semenov/Leshukov (RUS) 2:0 (21-16, 21-14)

+++ Ansetzunge 1. K.o-Runde +++

Mindestens drei Teams müssen bereits in der 1. K.o.-Runde in den Sand. Nur Julius Thole/Clemens Wickler haben nach zwei Siegen das Achtelfinale sicher. Margareta Kozuch/Laura Ludwig sowie Nils Ehlers/Lars Flüggen brauchen in ihren letzten Gruppenspielen gar einen Sieg, um nicht vorzeitig auszuscheiden.

Ansetzungen letzte Gruppenspiele

Kozuch/Ludwig vs. Bocharova/Voronina (RUS) 2:0 (21-14, 22-20)

Ehlers/Flüggen vs. Ontiveros/Virgen (MEX) 2:1 (23-25, 21-15, 16-14)

Ansetzungen 1. K.o.-Runde

Borger/Sude vs. Keizer/Meppelink (NED) 0:2 (26-28, 16-21)

Ittlinger/Laboureur vs. Hermannova/Slukova (CZE) 0:2 (16-21, 16-21)

Bieneck/Schneider vs. Stubbe J./van Iersel (NED) 2:0 (25-23, 37-35)

Kozuch/Ludwig vs. Maria Anotnelli/Carol (BRA) 2:0 (21-15, 21-17)

Ehlers/Flüggen vs. Samoilovs/Smedins (LAT) 2:1 (29-31, 28-26, 17-15)

+++ Drei Niederlagen zum Abschluss der Gruppenphase +++

Drei Gruppensiege und der direkte Einzug ins Achtelfinale wären bei den Frauen möglich gewesen. Leider haben sowohl Karla Borger/Julia Sude als auch Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur und Victoria Bieneck/Isabel Schneider diesen nach einer Niederlage im zweiten Vorrundenspiel verpasst. 

Dabei waren Borger/Sude im Duell mit dem brasilianischen Top-Duo Agatha/Duda nah dran, vergaben im zweiten Satz allerdings zwei Matchbälle und verloren noch mit 1:2 (21-18, 22-24, 10-15). Jeweils ohne Satzgewinn hatten Bieneck/Schneider gegen die Schweizerinnen Heidrich/Vergé-Dépré (13-21, 16-21) und Ittlinger/Laboureur gegen Sponcil/Claes (22-24, 19-21) aus den USA das Nachsehen im entscheidenden Gruppenspiel.

Alle drei Nationalteams müssen damit am Freitag wieder in der ersten K.o.-Runde antreten.

+++ Thole/Wickler Gruppensieger +++

Mit zwei Siegen den direkten Achtelfinaleinzug perfekt gemacht haben die Vize-Weltmeister Julius Thole/Clemens Wickler. Nach einem ungefährdeten 2:0 (21-14, 21-15)-Auftakterfolg gegen die Belgier Koekelkoren/van Walle schnappten sie sich den Gruppensieg mit einem 2:1 (23-25, 21-15, 15-8) gegen das lettische Top-Team Samoilovs/Smedins.

Dagegen müssen Nils Ehlers/Lars Flüggen um das Weiterkommen bangen, nachdem sie ihren Auftakt mit 0:2 (16-21, 17-21) gegen die US-Boys Crabb Ta./Gibb verloren. Am Freitag braucht es gegen Ontiveros/Virgen aus Mexiko einen Sieg, um nicht schon nach der Vorrunde die Koffer packen zu müssen.

+++ Drei Entscheidungen am Donnerstag +++

Karla Borger/Julia Sude, Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur und Victoria Bieneck/Isabel Schneider können am Donnerstagabend mit einem Gruppensieg noch den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen. Margareta Kozuch/Laura Ludwig gehen Freitagvormittag wieder in den Sand und brauchen einen Sieg, um nicht vorzeitig auszuscheiden.

2. Gruppenspiele Frauen am Donnerstag

18:00 Uhr: Borger/Sude vs. Agatha/Duda (BRA) | Livescore

19:00 Uhr: Bieneck/Schneider vs. Heidrich/Vergé-Dépré (SUI) | Livescore

19:00 Uhr: Ittlinger/Laboureur vs. Sponcil/Claes (USA) | Livescore

+++ Frauen-Duos starten stark +++

Überragender Auftakt für Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur und Victoria Bieneck/Isabel Schneider. Beide haben zum Auftakt ihr erstes Gruppenspiel gewonnen, sind damit schon eine Runde weiter und können am Abend mit dem Gruppensieg sogar den direkten Einzug ins Achtelfinale perfekt machen.

Bieneck/Schneider gelang im sechsten Anlauf der erste Sieg gegen die Brasilianerinnen Barbara/Fernanda mit 2:1 (21-16, 16-21, 15-9). Ittlinger/Laboureur drehten nach einem schlechten Start gegen die Italienerinnen Menegatti/Orsi Toth richtig auf, wehrten in Satz zwei mehrere Matchbälle ab und gewannen noch mit 2:1 (14-21, 25-23, 15-12). Gelingt ihnen ein Erfolg im Gruppenspiel haben beide Duos einen Top-10 Platz bereits sicher.

Zu Beginn des Tages kam es nur drei Tage später außerdem zur Final-Neuauflage der Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften zwischen Karla Borger/Julia Sude und Margareta Kozuch/Laura Ludwig. Erneut siegten Borger/Sude, diesmal in zwei Sätzen mit 2:0 (21-19, 27-25). Dabei ließen Kozuch/Ludwig ihre Chancen liegen. Im zweiten Satz verspielten sie erst eine 9:4-Führung unf ließen beim Stand von 22:21 einen Satzball ungenutzt.

+++ So startet Deutschland in die Vorrunde +++

Sechs deutsche Teams sind in der italienischen Hauptstadt mit dabei. Dabei wird nach dem bekannten World Tour Modus gespielt. In jeder Gruppe treten die Teams nach Setzliste 1. vs. 4. und 2. vs. 3. gegeneinander an. Die Sieger spielen im Anschluss um den Gruppensieg und den direkten Einzug ins Achtelfinale, wobei der Verlierer in der ersten K.o.-Runde weitermacht.

Bei einer Niederlage im ersten Vorrundenspiel steht im Anschluss schon ein erstes „Do or Die“ Duell auf dem Plan, in dem der Verlierer die Heimreise antritt und der Gewinner in der 1. K.o.-Runde in den Sand darf.

1. Gruppenspiel

10:00 Uhr: Borger/Sude vs. Kozuch/Ludwig | Livescore

13:00 Uhr: Bieneck/Schneider vs. Barbara/Fernanda (BRA) | Livescore

13:00 Uhr: Ittlinger/Laboureur vs. Menegatti/Orsi Toth (ITA) | Livescore

15:00 Uhr: Thole/Wickler vs. Koekelkoren/van Walle (BEL) | Livescore

17:00 Uhr: Ehlers/Flüggen vs. Crabb Ta./Gibb (USA) | Livescore

+++ Livestream auf DAZN +++

Der Internet-Anbieter DAZN überträgt Freitag ab 18:00 Uhr die Partien vom Center Court in Rom.