FASOLD NOMINIERT 15 SPIELERINNEN

WEIBLICHE U17: für nächsten Lehrgang - Dreitägige Maßnahme Ende März in Witten

DORTMUND / WITTEN. (ENI) Vor Ostern in den Sand: Die weibliche U17-Nationalmannschaft trifft sich Ende März zum Lehrgang in Witten. Bundestrainer Frowin Fasold hat hierfür 15 Spielerinnen eingeladen, weitere sechs befinden sich auf der Reserveliste. Die Maßnahme beginnt am Montag, den 29. März und endet zwei Tage später, am Mittwoch, den 31. März.

Folgende Spielerinnen wurden nominiert:

Kader: Marlene Fuchs (HBI Weilimdorf-Feuerbach/TV Möglingen), Carmen Berndt (Thüringer HC), Carolin Hübner (HSG Würm-Mitte), Alina Gaugenrieder (TSV Haunstetten), Emma Reinemann (TV Hannover-Badenstedt), Laila Ihlefeldt (SG BBM Bietigheim), Kristina Krecken (HSG Würm-Mitte), Jette Dudda (Thüringer HC), Claire Ramacher (TG Bad-Soden), Leni Blessing (Frisch Auf! Göppingen), Johanna Borrmann (TV Weingarten), Franziska Neumaier (SV München Laim), Ryleene Teodoro (TSV Rudow), Vanda Angyal (TSV EBE Forst United), Carla Mattfeld (TuS Komet Arsten)

Reserve: Ylva Tants (Buxtehuder SV), Merle Theilig (TuS Komet Arsten), Annika Paeslack (SV Werder Bremen), Jantje Uhlenberg (TuS Komet Arsten), Mia Brockmann (TuS Jahn Hollenstedt), Maj Sagebiel (Turnerschaft St. Tönis)

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag