KADER GEGEN ESTLAND STEHT

World Cup Qualifier: Herbert nominiert zwölf Spieler

Foto: Michael Kessens (c) DBB

NÜRNBERG. Der Kader der deutschen Herren-Nationalmannschaft für den World Cup 2023 Qualifier gegen Estland (Do., 25. November, 19.00 Uhr, Kia Metropol Arena Nürnberg, Deutschland – Estland, ab 18.45 Uhr live und kostenlos für alle bei MagentaSport) steht. Nach intensiven Trainingseinheiten entschied sich Bundestrainer Gordon Herbert für die zwölf Spieler, die morgen für einen erfolgreichen Start in die WM-Qualifikation sorgen sollen. Folgende Korbjäger stehen im Aufgebot:

Deutscher Kader für den World Cup Qualifier gegen Estland:

– Robin Amaize (Basketball Löwen Braunschweig, 6 Lsp.)

– Robin Benzing (Fortitudo Bologna/ITA, CAP., 161 Lsp.)

– Bastian Doreth (Medi Bayreuth, 90 Lsp.)

– Patrick Heckmann, Brose Bamberg, 32 Lsp.)

– Justus Hollatz (Hamburg Towers, 3 Lsp.)

– Bennet Hundt (EWE Baskets Oldenburg, 6 Lsp.)

– Karim Jallow (ratiopharm Ulm, 11 Lsp.)

HeckmannPatrick2021 296x350 - KADER GEGEN ESTLAND STEHT

 

– Michael Kessens, Telekom Baskets Bonn, 0 Lsp.)

– David Krämer (Basketball Löwen Braunschweig, 1 Lsp.)

– Leon Kratzer (Telekom Baskets Bonn, 5 Lsp.)

– Dominic Lockhart (Brose Bamberg, 4 Lsp.)

– Christian Sengfelder (Brose Bamberg, 8 Lsp.)

 

Foto li.: Patrick Heckmann

„Stimmung gut, Trainingseinheiten gut, Vorfreude vorhanden!“ So könnte man die aktuelle Lage im deutschen Team kurz zusammenfassen. Alle brennen auf die morgige Partie gegen Estland und sind sich der Schwere der Aufgabe bewusst. Heute wurde natürlich trainiert und zusätzlich das obligatorische Fotoshooting absolviert.

Modus:
Für Europa nehmen 32 Teams an den World Cup Qualifiers teil. Aus diesen 32 Teilnehmern wurden acht Gruppen mit je vier Teams ausgelost. In drei Spiel-„Fenstern“ (20.-30. November 2021, 21. Februar – 1. März 2022, 27. Juni – 5. Juli 2022) mit jeweils zwei Spielen pro Team werden in Hin- und Rückspielen (insgesamt sechs Spiele pro Team) die jeweils besten drei Teams in den Gruppen ermittelt.

Die 24 qualifizierten Teams (je drei Teams aus den acht Gruppen) spielen in der zweiten Qualifikationsrunde mit ebenfalls drei Fenstern (22.-30. August 2022, 7.-15. November 2022, 20.-28. Februar 2023) in vier Sechsergruppen die zwölf europäischen World Cup-Teilnehmer aus. Die Ergebnisse der ersten Qualifikationsrunde werden übernommen. Bei erfolgreicher Vorrunde trifft die DBB-Auswahl dann auf die besten drei Teams der Gruppe C mit Kroatien, Schweden, Finnland und Slowenien. Am Ende der Qualifikation qualifizieren sich die jeweils besten drei Teams der vier Sechsergruppen für das Top-Event 2023 in Indonesien, Japan und den Philippinen.

Alle weiteren Infos hier