„BACK-TO-BACK“

Der Rekordmeister reist ins Artland

LEVERKUSEN. (ck) Nach dem Heimspiel gegen die Artland Dragons am Mittwoch (92:89) geht es für die GIANTS nun nach Quakenbrück. Die Leverkusener treffen am Samstag, 27.02.2021, 19:30 Uhr auf die „Drachen“ (live auf sportdeutschland.tv). Eine ungewöhnliche Situation, für alle Beteiligten.

Um den Sieg in der Ostermann-Arena über die Dragons zu feiern, blieb dem Rekordmeister nicht viel Zeit. Schon 72 Stunden später gilt es für Grant Dressler, Luca Kahl & Co. in der Fremde zu punkten und das, gegen denselben Gegner wie bereits am Mittwoch.

Dass die Quakenbrücker zu den besseren Mannschaften der Liga zählen, haben die Niedersachsen am 9. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga deutlich gemacht. In einem hartumkämpften Spiel behielten die „BAYER-Boys“ mit 92:89 knapp die Oberhand. Dabei war die Begegnung bis in die Schlusssekunde offen. Ob wir eine ähnliche Partie in der Artland Arena zu sehen bekommen?

Für die GIANTS gilt es die drei zuverlässigsten Dragons-Scorer Chase Griffin (24 Punkte), Robert Oehle (21) und Gerel Simmons (20) in Schach zu halten. Das Trio sorgte im Hinspiel dafür, dass die Leverkusener in der Defensive arg unter Druck gerieten. Ein Zustand, der sich nicht wiederholen sollte. Dafür muss in der Verteidigung der „Giganten“ aber alles stimmen, der Druck dementsprechend hochgehalten werden. Auch das Reboundingverhalten der Farbenstädter war nicht das, was sich das Trainerduo Gnad / Schneider gewünscht hatte: Mit 25:38 war man den Mannen aus dem Landkreis Osnabrück recht deutlich unterlegen. In allen anderen statistischen Kategorien, sei es die Wurfquoten, Assists oder Steals, war BAYER die tonangebende Mannschaft. Man darf also auf ein ansehnliches Spiel hoffen, welches wie immer kostenfrei unter www.sportdeutschland.tv im Stream zu sehen ist.

GIANTS-Headcoach Hansi Gnad freut sich auf Samstag und wagt ein Blick auf die bevorstehende Aufgabe: „Das wichtigste ist, dass wir Zuhause vorgelegt und einen Sieg eingefahren haben. Das Spiel am Samstag wird ein komplett anderes werden, als es in unserer Halle der Fall war. Wir haben leider auswärts immer unsere Probleme, aber ich weiß auch, was die Jungs können. Es gilt also so lange wie eben möglich mitzuhalten und eine gute Partie auf das Parkett zu legen. Eine Siegchance haben wir durchaus, aber dafür müssen wir am Samstag hart arbeiten und wirklich alles geben!“ Den Kader der Dragons lobte der gebürtige Darmstädter mit anerkennenden Worten: „Ich habe es vor unserem Heimspiel gesagt: Quakenbrück ist unheimlich erfahren besetzt, unter dem Brett verfügen sie mit Oehle und Lavrinovicius über zwei gute Jungs. Die Qualität von Gerel Simmons und Chase Griffin konnten wir eindrucksvoll am Mittwoch sehen. Der Kader der Dragons ist sehr ausgewogen und der Klub steht nicht umsonst in der Tabelle so weit oben. Das wird eine verdammt harte Nuss werden, welche wir da zu knacken haben.“

Die „Giganten“ können bis auf Lennard Winter (verletzt) auf ihren kompletten Kader zurückgreifen. Ob sich das Verletzungslazarett bei den Artland Dragons bis Samstag ein wenig lichten wird, ist nicht bekannt. In Leverkusen musste Quakenbrück auf wichtige Rotationsspieler wie Leon Okpara (Schulter) und Zach Ensminger (muskuläre Probleme) verzichten. Doch trotz dieser Ausfälle darf der neutrale Basketballfan schon jetzt von einer spannenden Partie ausgehen…

Die Begegnung wird selbstverständlich live und kostenfrei im Stream auf Sportdeutschland.TV übertragen << hier klicken >>