BAYER TRENNT SICH VON MATT WATSON

// BAYER GIANTS

LEVERKUSEN. Die BAYER GIANTS Leverkusen und Matt Watson, Trainer der Zweitvertretung des TSV Bayer 04 Leverkusen in der 1. Regionalliga West, gehen künftig getrennte Wege.

Matt Watson übernahm das Ruder beim TSV Bayer 04 ll im Sommer 2019 und beerbte Jacques Schneider, der sich auf sein Engagement als Headcoach in der NBBL (Nachwuchs Basketball-Bundesliga) und seinem Amt als Co-Trainer bei den aufgestiegenen GIANTS konzentrieren sollte.

Zuletzt gab es vermehrt unterschiedliche Auffassungen über den weiteren Weg der Leverkusener Basketballer in der 1. Regionalliga, wie GIANTS-Coach Hansi Gnad erklärt: „Erst einmal möchte ich mich bei Matt für sein Engagement bei BAYER bedanken. In den letzten Wochen haben wir leider vermehrt feststellen müssen, dass sich das Team nicht so entwickelt, wie wir uns dies im Trainerstab vorstellen. Dies fing bei der Trainingssteuerung der Mannschaft an und hörte beim teilweise negativen Verhalten der Spieler auf dem Feld auf, was uns letztlich zu dieser Entscheidung bewegt hat. Matt wünschen wir für seine weitere berufliche Laufbahn alles Gute.“

Als verantwortlicher Headcoach wird Jacques Schneider zusammen mit Tom Janicot, Athletiktrainer der BAYER GIANTS in der ProA, das Team übernehmen. Des Weiteren wird auch Marian Schick als Assistent der Zweitvertretung erhalten bleiben. Bereits am Samstag, beim Spiel in Grevenbroich um 19:30 Uhr, wird Schneider an der Seitenlinie stehen.

Der neue Headcoach Jacques Schneider über…

die Trennung von Watson: „Ich möchte mich bei Matt für seinen betriebenen Aufwand bedanken und wünsche ihm weiterhin nur das Beste. In den letzten Wochen haben wir im Trainerteam feststellen müssen, dass wir von dem von uns vorgenommenen Weg abgekommen sind. Dies war bei den Spielern, sowohl im menschlichen als auch sportlichen Bereich, spürbar. In den kommenden Wochen und Monaten ist es das Ziel meiner Trainerkollegen und mir die Jungs individuell und auch als Mannschaft weiterzuentwickeln.“

…die aktuelle Entwicklung: „In der Basketballzeitschrift „BIG“ war zuletzt ein Artikel über das „gnadenlose Teamplay“ der GIANTS in der ProA zu lesen und genau dies wollen wir auch mit der Zweitvertretung verfolgen, nämlich als geschlossene Einheit aufzutreten. Zuletzt ist dies ein wenig in den Hintergrund geraten, deshalb ist unsere Priorität „Teamwork“ und „Teamplay“ in den Vordergrund zu stellen.“

das Saisonziel: „Nach wie vor gilt: Solange der Klassenerhalt noch nicht feststeht, heißt es Siege einzufahren um eben diesen zu erreichen. Aber, da müssen wir nicht drum herum reden, sobald dies geschehen ist, wollen wir in die Playoffs einziehen.“

…seine Assistenztrainer: „Ich freue mich darauf diese Aufgabe mit Tom und Marian anzugehen. Beide sollen möglichst selbstständig mit der Mannschaft arbeiten. Natürlich möchte ich beide mit meiner Erfahrung als Trainer unterstützen. Die Entwicklung der Co-Trainer wollen wir weiter vorantreiben.“

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag