OPTIMISTISCH AN DIE HUNTE

LEVERKUSEN. (CK) Mit einer gesunden Mischung aus Selbstbewusstsein und Respekt reisen die BAYER GIANTS Leverkusen am Samstag zum zweiten Spiel des Playoff-Viertelfinale nach Niedersachsen. Der ProB-Meister von 2013 bekommt es am 30. März um 19:00 Uhr noch einmal mit den Junior Baskets / Oldenburger TB zutun.

Das vergangene Spiel gegen die Oldenburg ist keine vier Tage alt und schon treffen die Leverkusener zum zweiten Mal auf die Talentschmiede der EWE Baskets Oldenburg. Am Haarenufer möchte der Rekordmeister unbedingt in das Halbfinale um die Meisterschaft in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB einziehen. Es wird keine leichte Aufgabe, schließlich ist die kleine Sporthalle (Zuschauerkapazität: 560) als Hexenkessel bekannt, wie Coach Hansi Gnad berichtet: „Die Halle ist eng und die Fans laut. Wir wissen, dass uns am Samstag ein komplett anderes Spiel erwartet, als es zu Wochenbeginn der Fall war. Nichtdestotrotz möchten wir unbedingt in die nächste Runde einziehen und gewinnen. Dafür werden wir uns in den restlichen Trainingseinheiten so gut es eben geht auf den Gegner vorbereiten.“

Damit dies gelingt unterstützen die „Giganten“ rund 80 Anhänger aus der Farbenstadt – also ein Anteil von rund 15 Prozent aller Zuschauer kommt aus Leverkusen. Eine beachtliche Zahl, die auch Hansi Gnad zu würdigen weiß: „Es ist super, dass so viele Fans uns in Oldenburg unterstützen werden. Wie wichtig die GIANTS Anhänger für uns sind, haben sie bereits in Schwelm bewiesen. Das hat die Jungs auf dem Feld zusätzlich gepusht. Die gesamte Mannschaft und der Trainerstab freuen sich über jeden BAYER Fan der es in Halle schafft.“ Der Dresscode ist natürlich auch schon beschlossen: Wie die Mannschaft werden auch die Anhänger in Rot nach Niedersachsen reisen.

Viel zu experimentieren gibt es nicht mehr, allerdings wollen die GIANTS einige Dinge im Gegensatz zu Spiel Eins verbessern: „Wir müssen intensiver verteidigen“, sagt Gnad „die 85 Punkte waren einfach zu viel des Guten. Ansonsten werden wir uns auf unsere bisherigen Stärken besinnen und das tun was uns auszeichnet, nämlich als geschlossene Einheit aufzutreten.“ Scharfschütze Tim „El Pistolero“ Schönborn ergänzt: „Offensiv haben wir gegen Oldenburg unsere beste Saisonleistung abgeliefert, jedoch hat unser Trainer Recht, in der Verteidigung müssen wir eine Schippe drauflegen. Die Halle der Baskets wird sicherlich gut gefüllt sein, deshalb gilt die Devise, dass wir unser Ding durchziehen müssen und in hitzigen Situation Ruhe bewahren.“

Es ist also alles für ein tolles und hoffentlich faires Basketballspiel angerichtet. Die GIANTS wollen gewinnen, die Junior Baskets müssen. Umgekehrte Vorzeichen, die bereits jetzt für große Spannung am Haarenufer hinweisen. Die Vorfreude in beiden Lagern ist groß, jetzt heißt es nur noch warten auf den Sprungball…

Restliche Busplätze für Oldenburg

Eine geringe Anzahl an Busplätzen für die Begegnung in Oldenburg ist noch verfügbar!
Zum Preis von 20,00 Euro können interessierte Basketballanhänger aus Leverkusen die Fahrt zum zweiten Spiel antreten. Tickets sind an der Abendkasse (öffnet um 18:00 Uhr) erhältlich.

Abfahrt des Fanbus ist am Samstag um 14:00 Uhr an der Herbert-Grünewald-Halle unter der Stelze. Bei Interesse bitte per E-Mail an kwiotek@giants-leverkusen.de oder Facebook „BAYER GIANTS Leverkusen“ wenden.