DEUTSCHE TEAMS STEHEN IM VIERTELFINALE

Kai Schäfer bestritt in der Partie gegen Island das 1. Herreneinzel - Foto: Claudia Pauli

MÜLHEIM a.d. RUHR / LIÈVIN. Die deutschen Teams haben bei der Europameisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften 2020 (11. bis 16. Februar in Liévin/Frankreich) jeweils im dritten Vorrundenspiel den dritten Sieg verbucht, sich damit souverän Tabellenplatz eins in ihrer jeweiligen Gruppe gesichert und folglich den Einzug ins Viertelfinale perfekt gemacht.

Nachdem die Spielerinnen des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) am Donnerstag (13. Februar) ihre Begegnung in der Gruppe 4 mit Lettland mit 5:0 für sich entschieden hatten, setzten sich die deutschen Herren in der Gruppe 5 mit dem gleichen Ergebnis gegen Island durch. Die Auslosung bescherte den an Position vier notierten Damen des DBV das Team aus Ungarn als Viertelfinalgegner (Freitag, 14. Februar, 10.00 Uhr). Im Falle eines Sieges treffen die amtierenden Vizeeuropameisterinnen im Halbfinale auf Russland (Setzplatz 2) oder auf Schottland. Der topgesetzte Titelverteidiger Dänemark wäre somit erst im Endspiel der Kontrahent der deutschen Mannschaft.

Die Auslosung ist erst einmal in Ordnung. Ungarn steht erstmals bei der Team-EM in einem Viertelfinale. Die Ungarn haben drei gute Dameneinzel – das wird ein interessantes Spiel“, blickte DBV-Sportdirektor Martin Kranitz auf die nächste Aufgabe der deutschen Damen. Die an Position fünf notierten Herren des DBV müssen sich hingegen bereits in der Runde der besten acht Teams (Freitag, 14. Februar, 15.00 Uhr) mit dem topgesetzten EM-Rekordchampion, Titelverteidiger und haushohen Favoriten auf den neuerlichen Turniersieg messen: „Dänemark ist sicherlich nicht der Gegner, den wir uns für das Viertelfinale gewünscht haben. Hier hat uns die ‚Losfee‘ etwas im Stich gelassen“, meinte Martin Kranitz. Bei der vorangegangenen Auflage der European Men’s & Women’s Team Championships, 2018 im russischen Kasan, erreichten die deutschen Spieler die Vorschlussrunde und holten damit Bronze.

Wer in Liévin seine Viertelfinalpartie gewinnt, hat nicht allein eine EM-Medaille, sondern auch das Ticket für die Weltmeisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften 2020 (16. bis 24. Mai in Aarhus/Dänemark) sicher.

Die einzelnen Ergebnisse:

Herren, Vorrundenspiel 3, Donnerstag, 13. Februar 2020,

Deutschland – Island 5:0

1.HE: Kai Schäfer (SC Union Lüdinghausen) – Kari Gunnarsson 18:21, 21:19, 21:8 1:0

2.HE: Max Weißkirchen (1. BC Beuel) – Daniel Johannesson 21:11, 21:7 2:0

3.HE: Samuel Hsiao (1. BC Wipperfeld) – David Bjarni Bjornsson 21:11, 21:7 3:0

2.HD: Bjarne Geiss/Jan Colin Völker (Blau-Weiss Wittorf/TV Refrath) – Kari Gunnarsson/Daniel Johannesson 21:11, 21:11 4:0

1.HD: Jones Jansen/Mark Lamsfuß (beide 1. BC Wipperfeld) – David Bjarni Bjornsson/Kristofer Darri Finnsson 21:16, 21:8 5:0

Damen, Vorrundenspiel 3, Donnerstag, 13. Februar 2020,

Deutschland – Lettland 5:0

1.DE: Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen) – Jekaterina Romanova 21:12, 21:13 1:0

2.DE: Fabienne Deprez (Club de Badminton d’Aulnay-sous-Bois/Frankreich) – Ieva Pope 21:9, 21:13 2:0

3.DE: Ann-Kathrin Spöri (TV Refrath) – Diana Stognija 21:9, 21:7 3:0

1.DD: Linda Efler/Stine Küspert (SC Union Lüdinghausen/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) – Liana Lencevica/Jekaterina Romanova 21:11, 21:7 4:0

2.DD: Lara Käpplein/Kilasu Ostermeyer (1. BV Mülheim/TV Refrath) – Ieva Pope/Kristine Sefere 21:9, 21:6 5:0

Weitere Informationen

Alle Ergebnisse der Europameisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften sind auf der DBV-Homepage unter www.badminton.de, auf der Veranstaltungswebseite unter https://www.badminton2020.com/uk/home sowie im Internet unter

https://bwf.tournamentsoftware.com (Stichwort „2020 European Men’s & Women’s Team Championships“) erhältlich.

Auf der DBV-Homepage sowie in den sozialen Medien des DBV finden sich zudem weitere Stimmen zu den kontinentalen Titelkämpfen. Im Internet unter www.badmintoneurope.tv werden derweil Livestreams gezeigt.