ZUR ERSTEN UND ZWEITEN BUNDESLIGA IN DEN HOHEN NORDEN

Nhat Nguyen - Copyright: Andrè Jahnke

REFRATH. (HK) Ein recht aufwändiger Einzelspieltag steht den beiden Refrather Bundesligateams am Wochenende bevor. Während TVR 2 am Samstag in Hamburg um 14 Uhr gegen den Horner TV spielt, muss Team 1 am Sonntag um 15 Uhr beim TSV Trittau ran.

Die Zweitligamannschaft tritt mit den Stammspielern Mark Byerly, Elias Beckmann, Anika Dörr und Jenny Karnott an, hinzu kommt mit Fritz Binus einer der hoffnungsvollen Nachwuchsspieler des TVR. Darüber hinaus laufen Max Schwenger und Vivien Sándorházi auf, die dann im Norden bleiben um am Folgetag in „ihrem“ ersten Team auf Punktejagd zu gehen.

Hamburg Horn steht deutlich vor dem TVR in der Tabelle aber bereits in der Hinrunde hieß es 4:3 für Refrath. Da die Hansestädter wohl keine Aufstiegsambitionen haben darf man auch diesmal gespannt sein, wer dort im Team stehen wird.

Klar ist, wer am Sonntag für Refrath in Trittau an den Start geht. Heinz Kelzenberg: „Dies wird das einzige Spiel der Rückrunde sein, bei dem wir nicht komplett sind“. Damit weist er darauf hin, was alle Insider wissen: Im Januar stehen wichtige internationale Turniere auf dem Programm, wodurch bei allen Bundesligateams Spieler fehlen werden. Beim TV Refrath sind dies am Sonntag Sam und Chloe Magee, die in Thailand und dann in Malaysia auf Olympiakurs kommen wollen.

Sollte jedoch Nhat Nguyen seinen Flug aus Estland am Sonntagfrüh nicht wahrnehmen können, weil er beim dortigen Turnier ins Endspiel gekommen ist, könnte es „eng“ werden für den TVR. „Dann wären wir über einen Punkt sicher froh, mit Nhat sollten es schon zwei werden“, so Teamchef Heinz Kelzenberg, der diesmal selbst mit nach Trittau reisen wird.

Sonst stehen ihm alle Spieler zur Verfügung, so dass sich seine Sorgen in überschaubaren Grenzen halten: „Da Trittau kein direkter Konkurrent ist, sind wir relativ entspannt“. Unterschätzen wird jedoch niemand den Tabellenneunten, der die letzten beiden Spielzeiten jeweils als Vierter beendet hat.