- von LOKALSPORT - über SPORT REGIONAL - bis SPORT INTERNATIONAL -

DVV-FRAUEN GEWINNEN GEGEN KROATIEN

VNL: Das deutsche Team feiert bei der VNL den zweiten Sieg.

(Foto: volleyballworld)

FRANKFURT.  Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat auch das zweite Spiel in der Volleyball Nations League (VNL) gewonnen. Gegen Kroatien feierte das Team von Vital Heynen einen 3:0-Erfolg (25:18, 25:23, 25:23). MVP des Spiels war erneut Hanna Orthmann mit 22 Punkten.

Wir sind superglücklich, dass wir dieses Spiel gewonnen haben. Kroatien hat es uns schwer gemacht, aber wir haben dagegengehalten und uns durchgekämpft“, sagte Camilla Weitzel. Zweimal lag ihr Team in den Sätzen zwei und drei mit 21:23 hinten und gewann diese noch. Die Mittelblockerin war über diese Coolness „selbst beeindruckt, denn wir trainieren erst seit knapp zwei Wochen zusammen“. Sie sei glücklich über das Vertrauen, „das wir ineinander haben und wie wir uns gegenseitig unterstützen, sodass wir auch in schwierigen Situationen das Selbstbewusstsein haben“. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen „haben wir den Start, den wir uns erhofft hatten und für den wir trainiert haben“, so Camilla Weitzel.

Zwei Tage nach dem 3:1-Auftaktsieg gegen die Niederlande setzte Heynen auf die gleiche Startaufstellung (Pia Kästner, Hanna Orthmann, Lena Stigrot, Lina Alsmeier, Camilla Weitzel, Marie Schölzel und Anna Pognay). Das deutsche Team startete gut in die Partie und lag schnell mit 9:2 in Führung. Nach einigen Fehlern der DVV-Frauen kam Kroatien auf 12:10 heran, doch die Deutschen erhöhten den Druck. Nach starken Aufschlägen von Hanna Orthmann bauten die Schmetterlinge die Führung wieder auf 19:13 aus und hielten den Vorsprung bis zum Ende. Lena Stigrot verwandelte schließlich den zweiten Satzball.

In Durchgang zwei kamen die Kroatinnen besser ins Spiel und erspielten sich eine 5:2-Führung. Trotz starker Aufschläge kam das deutsche Team nicht wirklich näher ran. Erst gegen Mitte des Satzes war es erneut Hanna Orthmann, die mit starken Aufschlägen und aggressiven Angriffen zum 16:16 ausglich und mit 18:16 in Führung ging. Nach zwei starken Blockaktionen der Kroatinnen nahm Heynen beim 21:21 seine zweite Auszeit. Allerdings gab Deutschland auch die nächsten zwei Punkte ab. Doch die DVV-Frauen blieben ruhig. Mit einem Ass sorgte Pia Kästner für den ersten Satzball, den erneut Lena Stigrot verwandelte.

VNL F CRO6 vw c106c c 370x208 - DVV-FRAUEN GEWINNEN GEGEN KROATIEN

(Foto: volleyballword)

Ich bin zufrieden, dass wir im zweiten Satz zurückgekommen sind“, sagte Heynen in der Satzpause im Interview, verlangte von seinem Team aber auch eine Steigerung: „Ich will jedes Spiel besser werden, das habe ich heute noch nicht immer gesehen, deshalb habe ich sie gepusht. Wir müssen im dritten Satz besser spielen.“

Das tat seine Mannschaft auch. Nach einem Aufschlagwinner stand es 7:3 für Deutschland. Doch die Koratinnen gaben sich noch nicht geschlagen und kämpften sich immer wieder ran. Die Zuschauer bekamen nun viele lange Ballwechsel geboten, oft mit dem besseren Ende für die deutschen Frauen. Immer wieder Punktete die starke Hanna Orthamnn. Kroatien glich zum 15:15 aus, anschließend konnte sich kein Team absetzen (21:21). Nach einem Block gegen Hanna Orthmann hatten die Kroatinnen beim 23:21 bereits den Satzgewinn vor Augen. Doch mit einem Ass glich die eingewechselte Antonia Stautz erneut aus und nach zwei Punkten von Hanna Orthmann konnten die DVV-Frauen ihren zweiten Sieg im zweiten Spiel feiern.

Bereits am Freitag geht es für die deutsche Mannschaft weiter. Um 6.10 Uhr deutscher Zeit treffen Orthmann und Co. auf China. „Das wird eine Herausforderung und Standortbestimmung für unser Team“, sagt Camilla Weitzel. Trotz der zwei Siege sieht sie noch Potenzial: „Natürlich hat noch nicht alles funktioniert, aber wir haben noch ein paar Spiele, um unseren Flow zu finden. Wir sind auf einem guten Weg.“

Spielplan VNL Woche 1

Dienstag, 30. Mai: Deutschland vs. Niederlande 3:1 (25:21, 25:22, 20:25, 25:22)
Donnerstag, 1. Juni: Deutschland vs. Kroatien 3:0 (25:18, 25:23, 25:23)
Freitag, 2. Juni, 6:10 Uhr dt. Zeit: Deutschland vs. China
Sonntag, 4. Juni, 8:40 Uhr dt. Zeit: Deutschland vs. Bulgarien

14er-Kader VNL Woche 1

Nr. Name Position Verein
1 Vanessa Agbortabi Außenangriff Bahcelievler Belediyespor
2 Pia Kästner Zuspiel SSC Palmberg Schwerin
3 Annie Cesar Libera Ladies in Black Aachen
4 Anna Pogany Libera SSC Palmberg Schwerin
5 Corina Glaab Zuspiel Schwarz Weiß Erfurt
6 Antonia Stautz Außenangriff Schwarz Weiß Erfurt
9 Lina Alsmeier Außenangriff SSC Palmberg Schwerin
10 Lena Stigrot Außenangriff Unet E-Work Busto Arsizio
12 Hanna Orthmann Außenangriff Türk Hava Yolları SK
14 Marie Schölzel Mittelblock Allianz MTV Stuttgart
16 Anastasia Cekulaev Mittelblock SC Potsdam
21 Camilla Weitzel Mittelblock Reale Mutua Fenera Chieri
22 Monique Strubbe Mittelblock Dresdner SC
25 Rica Maase Diagonal SC Potsdam

Staff

Bundestrainer Vital Heynen
Co-Trainerin Mareike Hindriksen
Co-Trainer Florian Völker
Athletiktrainer Garret Larson
Physiotherapeutin Sophia Fronicke
Teamarzt Stefan Hemmer

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag