SPANNENDE DUELLE IN DEN DVV-POKALHALBFINALS DER MÄNNER AUSGELOST

Die BERLIN RECYCLING Volleys mussten sich im Spiel gegen die United Volleys Frankfurt den Einzug ins Halbfinale hart erkämpfen. (Foto: Corinna Beck)

BERLIN. Die DVV-Pokalhalbfinalisten der Männer stehen fest. Bereits am Dienstag ist die SVG Lüneburg mit einem klaren Dreisatzsieg gegen den TSV Haching München in das Halbfinale eingezogen. Am heutigen Mittwoch folgten die BERLIN RECYCLING Volleys, der VfB Friedrichshafen sowie die WWK Volleys Herrsching.

Die aktuellen Titelverteidiger aus Frankfurt, die United Volleys, verloren in der Neuauflage des Volleyball Supercups 2021 in einem hart umkämpften Spiel gegen sehr starke Berliner 1 zu 3, mussten sich aber im vierten Satz erst 27 zu 29 geschlagen geben. In der Partie SWD powervolleys Düren gegen den VfB Friedrichshafen setzte sich der aktuelle Tabellenvierte aus Friedrichshafen in einer eindeutigen Partie klar in drei Sätzen durch. Nachdem die WWK Volleys Herrsching die ersten zwei Sätze verloren hatten, konnten sie das Duell gegen ihren direkten Tabellennachbarn, die Helios GRIZZLYS Giesen, noch in fünf Sätzen für sich entscheiden.

Im Anschluss an das letzte Viertelfinalspiel wurden die Halbfinalansetzungen in der Ballsporthalle Frankfurt ausgelost. Losfee Carolin Schäfer, zweimalige Olympiateilnehmerin im Siebenkampf, bescherte allen Volleyballfans dabei ein absolutes Spitzenduell: Der VfB Friedrichshafen empfängt die BERLIN RECYCLING Volleys. Im zweiten DVV-Pokalhalbfinale trifft die SVG Lüneburg auf die WWK Volleys Herrsching.

Die DVV-Pokalhalbfinalisten der Männer kämpfen voraussichtlich am 22. Dezember um den Einzug in das DVV-Pokalfinale, das am 06. März 2022 in der SAP Arena in Mannheim stattfindet.

Die Halbfinalansetzungen der Männer im Überblick:

Mi, 22.12.21, VfB Friedrichshafen vs. BERLIN RECYCLING Volleys

Mi, 22.12.21, SVG Lüneburg vs. WWK Volleys Herrsching

Eintrittskarten für das DVV-Pokalfinale sind voraussichtlich ab Dezember 2021 über ticketmaster, ADticket (Ticket-Hotline 0180 6050400*) sowie saparena.de (Ticket-Hotline 0621-18190333) erhältlich.

*(0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz)