ERFOLGREICHE DOPPEL-PREMIERE

WTT: Zagreb Contender und Lima Contender + + +  Shan Xiaona und Sabine Winter gewinnen in Zagreb Silber + + +

ZAGREB / LIMA. (MS) Die Berlinerin Shan Xiaona und die Schwabhausenerin Sabine Winter haben beim WTT Zagreb Contender die Silbermedaille im Doppel gewonnen. Das bei diesem Turnier erstmals zusammenspielende Duo unterlag heute Vormittag im Finale den an Position eins gesetzten Japanerinnen Hina Hayata/Mima Ito, den Nummern fünf und sechs der Weltrangliste. In Kroatien hatten gestern außerdem Patrick Franziska, Han Ying und Shan Xiaona im Einzel Bronze geholt. 

Vier weitere Medaillen werden Athleten des DTTB auch aus Peru beim parallel stattfinden Lima Contender mit nach Hause nehmen. Die Europameister Nina Mittelham und Dang Qiu, die sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag den Titel im Mixed sicherten, haben heute im Finale der Einzel-Wettbewerbe eine Chance auf den Gewinn einer zweiten Goldmedaille. Mittelham trifft um 23.20 Uhr auf die Japanerin Miyu Nagasaki, Qiu und der nach achtmonatiger Verletzungspause ein überzeugendes Turnier-Comeback bestreitende Dimitrij Ovtcharov stehen sich um Mitternacht zu einem deutschen Duell gegenüber. 

Shan und Winter feiern eine gelungene Doppel-Premiere 

Das Duo Shan Xiaona/Sabine Winter feierte in Zagreb eine überaus gelungene Doppel-Premiere. Bei ihren ersten gemeinsamen Auftritten bestanden die Deutschen auf Anhieb die anspruchsvollen Härtetests gegen Hongkongs Spitzendoppel Doo Hoi Kem/Zhu Chengzhu und im Halbfinale gegen die Kombination Sofia Polcanova/Bernadette Szocs (Österreich/Rumänien). Auch im Endspiel boten sie Japans blind eingespielter Weltklasseformation Mima Ito und Hina Hayata, die bei den Weltmeisterschaften 2019 und 2021 jeweils Silber holten, heftige Gegenwehr. Beim 8:11, 3:11, 11:8 und 9:11 durften sich die haushohen Favoriten zwar am Ende über einen insgesamt verdienten Erfolg freuen, doch Sabine Winter mit ihrer schlagkräftigen Vorhand und Shan Xiaona mit ihren millimetergenauen Blocks lieferten sich mit den beiden Top-Ten-Spielerinnen zeitweise ein Feuerwerk an spektakulären Ballwechseln.

Obwohl Shan/Winter in Satz vier mit einer beeindruckenden Aufholjagd noch einmal von 3:10 auf 9:10 verkürzten, wenn überhaupt, dann war es vor allem der sehr ausgeglichen verlaufene erste Satz, der bei umgekehrtem Ausgang den Spielausgang hätte verändern können. Das sieht auch die Weltranglisten-44. Sabine Winter so: „Den fünften Satz hätten wir gerne gesehen. Dann wäre das Spiel noch einmal interessanter geworden, vor allem wenn wir den ersten Satz geholt hätten.“ An ihrer Zufriedenheit über die starke Leistung änderte der Ausgang des Endspiels allerdings nichts. Die Doppel-Europameisterin von 2013 und 2016 ergänzt: „Ich würde trotzdem sagen, es war eine sehr gelungene Premiere und es hat Spaß gemacht, mit ‚Nana‘ zu spielen.“ Shan Xiaona, EM-Zweite im Einzel und amtierende Doppel-Europameistern mit Petrissa Solja, zog ebenfalls ein überaus positives Fazit: „Sabine und ich haben ein super Doppel gespielt und ich bin sehr, sehr zufrieden mit dem Turnier, sowohl im Doppel als auch mit meiner Leistung im Einzel.“ Der Siegeszug der 39 Jahre alten Nummer 25 der Welt war gestern erst im Halbfinale von der Japanerin Miu Hirano gestoppt worden. 

Sabine Winter nimmt jetzt den DM-Rekord ins Visier 

Für das nächste Wochenende plant Sabine Winter bereits ihren nächsten Doppel-Coup. Bei den 90. Deutschen Meisterschaften in Saarbrücken (25./26. Juni) kann die Bayerin im Falle eines Doppel-Triumphs alleine die Spitzenposition in der Bestenliste übernehmen, die sie sich derzeit noch mit Nicole Struse mit jeweils sechs Meisterschaften teilt. Im Saarland geht Winter, die ihre sechs Goldmedaillen zusammen mit fünf verschiedenen Partnerinnen gewann, erstmals zusammen mit Tanja Krämer (Langstadt) an den Start. Übrigens: Wer noch Karten für die DM der Damen und Herren in der Hermann-Neuberger Sportschule bestellen will, der sollte sich beeilen: Tickets gibt es auf der offiziellen Seite der Deutschen Meisterschaften unter www.tt-dm.de.  

Links 


Zagreb Contender – Ergebnisse 

Damen-Doppel, Finale
Sabine Winter/Shan Xiaona – Mima Ito/Hina Hayata JPN 1:3 (-10,-3,8,-9)
Herren-Doppel, Finale
Jang Woojin/Cho Daesong KOR – Yukiya Uda/Shunsuke Togami JPN 3:0 (9,11,8)
Damen-Einzel, Finale
Mima Ito JPN – Miu Hirano JPN 16 Uhr
Herren-Einzel, Finale
Lin Yun-Ju TPE – Xiang Peng CHN 16.50 Uhr 

 

Lima Contender  

Alle Finals im kostenpflichtigen Livestream bei XYZ Sports)

Damen-Einzel, Finale
Nina Mittelham – Miyu Nagasaki JPN 23.20 Uhr
Herren-Einzel, Finale
Dang Qiu – Anton Källberg SWE 00.00 Uhr
Damen-Doppel, Finale
Huang Yu-Wen/Cheng Hsien-Tzu TPE – Asuka Sasao/Sakura Mori JPN 22 Uhr
Herren-Doppel, Finale
Anton Källberg/Mattias Falck SWE – Gaston Alto/Horacio Cifuentes ARG 22.40 Uhr 


Das Aufgebot des DTTB beim Zagreb Contender (13. bis 19. Juni)
Herren-Einzel

Patrick Franziska, Ruwen Filus, Fanbo Meng, Ricardo Walther, Cedric Meissner, Tobias Hippler
Damen-Einzel
Han Ying, Shan Xiaona, Sabine Winter, Annett Kaufmann, Franziska Schreiner
Herren-Doppel
Fanbo Meng/Ricardo Walther
Damen-Doppel
Sabine Winter/Shan Xiaona
Mixed
Cedric Meissner/Franziska Schreiner

Das Aufgebot des DTTB beim Lima Contender (14. bis 19. Juni)
Herren-Einzel

Dimitrij Ovtcharov, Dang Qiu, Kilian Ort, Kay Stumper
Damen-Einzel
Nina Mittelham, Chantal Mantz, Yuan Wan
Herren-Doppel
Kilian Ort/Kay Stumper
Damen-Doppel
Chantal Mantz/Yuan Wan
Mixed
Dang Qiu/Nina Mittelham, Yuan Wan (mit Anton Källberg, Schweden)

Liebe Leserin, lieber Leser
des SPORT-MEDIUMS – sport-rhein-erft.de,

 

wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen ABO in Höhe von 3,--€, 5,-- € oder 10,-- € unterstützen.

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag